Nov 292016
 

Anarchistin Rennmaus hat in den letzten Tagen mit Ihren Bildern und Berichten von dem RC44 Valletta Cup aus Malta gezeigt, dass Regatta auf klassischen Monohull mit den hippen Foiler Events durchaus mithalten können. Wer noch einen weiteren Beweis dafür braucht, der schaltet sich einfach auf den laufenden Livestream das Finale der STAR Sailors League, das jetzt auf den Bahamas ausgetragen wird. Viel Spaß!

Nov 242016
 
Auftakt zur Messe Boot & Fun 2016 - Besucherstrom - Photo © SailingAnarchy.de

Auftakt zur Messe Boot & Fun 2016 – Besucherstrom – Photo © SailingAnarchy.de

Ende November zieht es die Seglerinnen und Segler aus Berlin und Brandenburg auf das Messegelände am Funkturm: Die Saison ist zu Ende, die meisten Boote stehen an Land und die meisten Vereine fallen in eine Art Winterruhe. Vor dem eigentlich Start der Boot & Fun laden die Aussteller und der Messeveranstalter zur Gala der Boot und sehr viele Wassersportler nutzt diese Gelegenheit, um bereits am Mittwochabend einen ersten Blick auf die ausgestellten Boote und weitere Angebote aus dem Bereich Wassersport und Freizeit zu werfen.

Boot + Fun 2016 - Eingangshalle - Carbonschüssel - Photo © SailingAnarchy.de

Boot + Fun 2016 – Eingangshalle – Carbonschüssel – Photo © SailingAnarchy.de

In den letzten Jahren hat der Veranstalter der Messe das Thema Wassersport stetig aufgeweitet: neben Segeln, Motoryachting, Surfen, SUP, Tauchen oder Angeln kamen die maritimen Oldtimer hinzu, egal ob mit Segel oder Maschinenkraft. Von da war der Sprung zu den automobilen Oldies nicht weit folgerichtig und leitete sanft die Öffnung der Berliner Bootsausstellung auch für aktuelle PKWs ein. Und so findet man heute in dem großen Foyer der Eingangshalle Süd prominent plaziert das jüngste Modell von BWM, selbstverständlich mit eisbärenfreundlicher (Ja, von Jeremy Clarkson bei The Grand Tour geklaut) Technik und feinster Carbonverarbeitung. Schade, im letzten Jahr stand dort noch die FarEast 28 R, aber so ist das eben: Wenn man Fische fangen will, muss man den richtigen Köder auswählen.

Boot & Fun 2016 - Auto statt Boot - Photo © SailingAnarchy.de

Boot & Fun 2016 – Auto statt Boot – Photo © SailingAnarchy.de

Die Gebrauchtboote wurden in eine andere Halle umgeschoben, auf ihrem Platz stehen jetzt die Neuwagen der AUTOTAGE BERLIN, die bereits laut Messeleitung schon im letzten Jahr eine wunderbare Ergänzung zur Mobilitätangeboten zu Wasser waren. Der Weg vom Eingang bis zur Halle 25 mit den Ständen der Klassenvereinigungen, Segelvereinen und Segelboote ist lang und führt in IKEA-artigen Schleifen an Motoryachten, Sportbooten, Motoren, Wassersportbekleidung, Versicherungen und Handtaschen vorbei zu Ziel. Und dort findet man dann auch einige Neuheiten, wie zum Beispiel den iFly Cat, der als kostengünstiger und von normalen Seglersportler zu beherrschender Foiler angeboten wird.

Boot & Fun 2016 - Foilen mit dem Carbon Cat - Photo © SailingAnarchy.de

Boot & Fun 2016 – Foilen mit dem Carbon Cat – Photo © SailingAnarchy.de

Nov 232016
 

Brasilien zu Gast auf der Gala Nacht - Messe Boot & Fun 2015 © SailingAnarchy.deWenn in den Messehallen am Funkturm in Berlin die Trommel ruft, bunte Federn rhythmisch zittern, Strass funkelt und polierte Bootsrümpfe im Scheinwerferlicht glänzen, dann ist es wieder so weit: Gala der Boot zur Eröffung der Messe Boot & Fun! Immer im November und wie in den vergangenen Jahr wird auch SailingAnarchy.de sich die Gelegenheit zum Treffen mit Freunden und Bekannten nicht entgehen lassen. Gespannt bin ich auf die neuen Boote, hier insbesondere auf die Foiling Motte WASZP , die Lars von Tactix Yachting Solutions im Segelcenter der Messe vorstellen wird.

Nov 152016
 
Nochmal raus - 13. Nov. 2016 - Photo © Rubberduck

Nochmal raus – 13. Nov. 2016 – Photo © Rubberduck

Anarchist Rubberduck hat uns 2 Bilder von seinem Segelschlag am letzten Sonntag auf dem Wannsee übergeschickt: „Das beste Mittel gegen Herbstdepressionen ist doch einfach ein Tag bei Sonne auf dem Wasser, auch wenn es nur der Wannsee ist. 2 Grad und 2 Bft, was will man mehr. Herzlichen Dank vor allem an den Skipper, der sein Boot im Wasser gelassen hat.“

Nochmal raus - 13. Nov. 2016 - Photo © Rubberduck

Nochmal raus – 13. Nov. 2016 – Photo © Rubberduck

Und ich kann Euch nur empfehlen es ihm gleich zu tun, solange es noch geht. Am Montagmorgen war ich sehr überrascht, dass der Winter 2016/17 in der klaren, kalten Nacht die erste, dünne Eisschicht über den Kleinen Stößensee gezogen hat.

Das erste Eis des Winter 2016 - Photo © SailingAnarchy.de

Das erste Eis des Winter 2016 – Photo © SailingAnarchy.de

Nov 062016
 
Start of the Vendee Globe, in Les Sables d'Olonne, France, on November 6th, 2016 - Photo Vincent Curutchet / DPPI

Start of the Vendee Globe, in Les Sables d’Olonne, France, on November 6th, 2016 – Photo Vincent Curutchet / DPPI

Um 13:02 Uhr heute Mittag schickte Prinz Albert von Monaco mit dem Startschuß zur Vendee Globe 2016/17 die 29 Skipper in die härteste Regetta im Segelsport: Einhand und Non-Stop rund um die Welt! Ein Mann (in diesem Jahr ist zum ersten Mal seit langer Zeit nimmt keine Frau an der Regatta teil), ein Boot, einmal um die Welt, keine Pause, jede Hilfe von Außen führt zwangsläufig zur Disqualifikation. Die Regeln sind so simpel, dass auch Nichtsegler mit dieser Regatta was anfangen können, und dass scheint der Grund dafür zu sein, dass man dieses Sportereignis auch außerhalb der kleinen, überschaubaren Hardcorezielgruppe mit Erfolg vermarkten. Und die Organisation der VG ist dabei sehr erfolgreich, nicht nur in ihrem Heimatmarkt Frankreich sondern auch in z.B. England, USA und Australien ist die Vendee Globe ein Thema. Da mag man selbst in Deutschland nicht zurück stecken und so findet man heute z.B. auf Spiegel-Online eine bunte Bilderstrecke zu der VG, für Text von Journalisten vor Ort hat das Budget offenbar nicht gereicht. Die FAZ ist da schon weiter, gestern wurde auf FAZ plus ein kostenpflichtiger Artikel veröffentlich, heute gibt es für lau 2 Absätze Text zur Vendee Globe.

Ich freue mich auf die Berichterstattung aus dem Vendee Globe Hauptquartier, werde auch regelmäßig auf den Websites der Favoriten wie z.B. Edmond de Rothschild stöbern und bin gespannt, ob die neue Generation der IMOCA Yachten ihren Vorteil im Bootsspeed aufgrund der Flügelschwerter in einen Sieg umsetzen können. Das Vendee Globe ist nicht nur ein Cashrennen bekannt, es ist auch ein Crashrennen und es wäre eine große Überraschung, wenn in dieser Auflage des Rennens mehr als 2/3 der 29 Boote ohne Bruch und Aufgabe bis ins Ziel durchstehen.

This website stores some user agent data. These data are used to provide a more personalized experience and to track your whereabouts around our website in compliance with the European General Data Protection Regulation. If you decide to opt-out of any future tracking, a cookie will be set up in your browser to remember this choice for one year. I Agree, Deny
544