Mrz 252018
 
Eisbrecher im Hafen des SC Gothia - Photo © T. Engel

Eisbrecher im Hafen des SC Gothia – Photo © T. Engel

Zwar nur die Scharfe Lanke und laue Lüftchen anstatt dem Southern Ocean mit 35 kns Wind, aber dafür ohne Ice Exclusion Zone wie beim Volvo Ocean Race, bei dem es auf einmal bei dem Team Brunel läuft. Morgen beginnen in Berlin die Osterferien und die Opti Jugend des SC Gothia hat den Samstag zu das erste Wassertraining der neuen Saison genutzt. Und das man dazu noch als Eisbrecher im Vereinshafen segeln durfte, dass hat den Spaß und die Freude am Segeln noch mehr gesteigert.

Mrz 052018
 
Spiegeleis vor dem SC Gothia in Berlin - Photo © SailingAnarchy.de 2018

Spiegeleis vor dem SC Gothia in Berlin – Photo © SailingAnarchy.de 2018

Wer jemals in einem DN Schlitten über das Eis gerast ist, kann nachvollziehen, was die Hartwasserseglerinnen und -segler so scheinbar verrückte Sachen machen lässt wie z.B. Donnerstagnacht bei Schnee und Kälte mit Auto oder Wohnmobil auf der Autobahn in Richtung Osten zu donnern in Hoffnung, dass in Polen oder im Baltikum der Frost anhält und man die von den Kundschaftern gemeldeten guten Eisbedingungen vorfindet.

Der starke Temperatursturz hat in fast ganz Westeuropa für eine Rückkehr des Winter gesorgt und die schönste Nebenwirkung der Kälte aus Russland war das spiegelblanke, schneefreien und brettebene Eis auf den Seen. Hier in Berlin waren die Schlittschuhläufer spätestens am Samstag nicht mehr zu halten und tummelten sich bei Minustemperaturen, leichtem Wind aus Südosten und strahlendem Sonnenschein zum Beispiel auf der Scharfen Lanke in Spandau.

Spiegeleis vor dem SC Gothia in Berlin - Photo © SailingAnarchy.de 2018

Spiegeleis vor dem SC Gothia in Berlin – Photo © SailingAnarchy.de 2018

Noch nicht so ganz verstanden habe ich den Radfahrer, der mit seinem Rad umbedingt auf das Eis musste, umso leichter fiel es mir aber bei dem Kite-Skater, der sich von seinem Schirm über das blitzeblanke Eis ziehen ließ.

Kite-Skater vor dem SC Gothia in Berlin - Photo © SailingAnarchy.de 2018

Kite-Skater vor dem SC Gothia in Berlin – Photo © SailingAnarchy.de 2018

Kite-Skater auf der Scharfen Lanke in Berlin - Photo © SailingAnarchy.de 2018

Kite-Skater auf der Scharfen Lanke in Berlin – Photo © SailingAnarchy.de 2018

Am Sonntag war auf dem Eis dann mehr los, die Wetterfrösche sagten für die nächsten Tage deutliche Plusgrade vorher und auch in der Nacht soll das Thermometer kaum noch unter den Gefierpunkt fallen. Es war also absehbar, dass es mit den phantastischen Eisbedingungen in den kommenden Tagen ein Ende haben wird und ich kann nur sagen, wer dieses Wochenende nicht auf dem Eis war, der ist selbst schuld, dass er diesen Winterspaß verpaßt hat.

Nov 152016
 
Nochmal raus - 13. Nov. 2016 - Photo © Rubberduck

Nochmal raus – 13. Nov. 2016 – Photo © Rubberduck

Anarchist Rubberduck hat uns 2 Bilder von seinem Segelschlag am letzten Sonntag auf dem Wannsee übergeschickt: „Das beste Mittel gegen Herbstdepressionen ist doch einfach ein Tag bei Sonne auf dem Wasser, auch wenn es nur der Wannsee ist. 2 Grad und 2 Bft, was will man mehr. Herzlichen Dank vor allem an den Skipper, der sein Boot im Wasser gelassen hat.“

Nochmal raus - 13. Nov. 2016 - Photo © Rubberduck

Nochmal raus – 13. Nov. 2016 – Photo © Rubberduck

Und ich kann Euch nur empfehlen es ihm gleich zu tun, solange es noch geht. Am Montagmorgen war ich sehr überrascht, dass der Winter 2016/17 in der klaren, kalten Nacht die erste, dünne Eisschicht über den Kleinen Stößensee gezogen hat.

Das erste Eis des Winter 2016 - Photo © SailingAnarchy.de

Das erste Eis des Winter 2016 – Photo © SailingAnarchy.de

Jan 262014
 

Schnee & Eis im SC Gothia in Berlin - Photo © SailingAnarchy.deDer Winter ist in der letzten Woche in Berlin eingezogen: -13 Grad in der Nacht und Dauerfrost am Tag sorgten schnell für eine geschlossen Eisdecke auf der Scharfen Lanke in Spandau. Noch trauen sich selbst die wagemutigen Angler mit osteuropäischen Wurzeln nicht hinaus auf den zugeforenen See, aber leider läutet das Eis eine Zwangspause für die Frostbite Serie des Deutsch-Britischen Yacht Club ein.

Während die meisten Boote im Herbst aus dem Wasser geholt wurden und eingepackt auf dem Trockenen stehen, ist in Berlin eine Bootsklasse auch in der kalten Jahreszeit aktiv und bietet dem unfreundlichem Wetter die Stirn.

Nach Abzug der Britischen Streitkräfte pflegt die Berliner Schwertzugelflotte diese von den Engländern eingeführte Tradition fort und trifft sich, sofern Eisfreiheit gegeben und das Wetter nicht zu extrem ist, während der Wintermonate jeden Sonntag zum Regattasegeln. Nach kurzen, knackige Rennen auf dem Wasser geht es ab in das Clubhaus und hin zum Kamin, um dort bei einem Glühwein gemeinsam das Wochenende ausklingen zu lassen.

This website stores some user agent data. These data are used to provide a more personalized experience and to track your whereabouts around our website in compliance with the European General Data Protection Regulation. If you decide to opt-out of any future tracking, a cookie will be set up in your browser to remember this choice for one year. I Agree, Deny
542