Nov 212019
 
Boot & Fun 2019 - Halle 25 - Klassenvereinigungen, Vereine, Händer - Photo © SailingAnarchy.de 2019

Boot & Fun 2019 – Halle 25 – Klassenvereinigungen, Vereine, Händer – Photo © SailingAnarchy.de 2019

Die Boot & Fun 2019 ist eröffnet und zu der GALA-NACHT der Boote & Odtimer waren die Messehalle gut gefüllt. In der Halle 25 präsentieren sich die Klassenvereinigung und Segelsportverein sowie einige Werften, Händler und Yachtversicherer. Mein Eindruck war, dass noch Luft nach oben ist, sowohl bei Messe, Händlern, Vereinen und Klassen.

Boot & Fun 2019 - Eingang Süd - noch viel Platz - Photo © SailingAnarchy.de 2019

Boot & Fun 2019 – Eingang Süd – noch viel Platz – Photo © SailingAnarchy.de 2019

Ich weiß, Standaufbau und Betreuung wird in der Regel von Mitgliedern gestemmt, die vor, während und nach der Messe viel Freizeit und Energie für den Verein oder KV opfern, aber “früher war mehr Lametta” ging gestern Abend mehr als einmal durch den Kopf. Richtig knallen ließ es der Yachtclub Berlin-Grünau, der mit seinen 125. Geburtstag einen guten Grund hatte, mit großem Tamtam ordentlich auf der Messe zu feiern.

Boot & Fun 2019 - Halle 25 - YCBG 125 Jahre Geburtsfeier - Photo © SailingAnarchy.de 2019

Boot & Fun 2019 – Halle 25 – YCBG 125 Jahre Geburtsfeier – Photo © SailingAnarchy.de 2019

Mai 022019
 
Zurück im Wasser - Photo © SailingAnarchy.de 2019

Zurück im Wasser – Photo © SailingAnarchy.de 2019

In den vergangenen Monaten war es sehr still auf SailingAnarchy.de und das war zum Teil auch dem Winter in Berlin geschuldet. Aber nun ist die Sonne zurück, Eis hatten wir kaum auf der Scharfen Lanke und jetzt die 50+ wieder in ihrem Element. Unterwasserschiff ist frisch gestrichen, Kielvorkante gespachtelt, geschliffen und gemalert, die Spuren von dem einzigen Wackerstein im See vor Kiekrz bei Posen sind beseitigt.

50+ und der Mast steht - Photo © SailingAnarchy.de 2019

50+ und der Mast steht – Photo © SailingAnarchy.de 2019

Das Krabbeln zwischen Cockpitboden und Rumpfschale war erfolgreich, die neuen Ausreitgurte sind montiert, der Mast steht an Deck und das Rigg ist auf die Messmarken vom Vorjahr eingestellt, kurz: Die Segelsaison 2019 kann kommen!

Belohnung verdient! - Photo © SailingAnarchy.de 2019

Belohnung verdient! – Photo © SailingAnarchy.de 2019

Die Eigner, Crew und Helfern gönnten sich nach dem Abslipen einer oder mehrere Flaschen vom leckeren Bier, Danke an Florian S. für den Kasten aus dem tiefen Süden des schönen Bayernland! Am letzten Samstag war es dann endlich soweit, die erste Ausfahrt stand an und zum ersten Mal wurde das neue Großsegel von Vector SAILS aus Danzig angeschlagen: Crew und Eigner der 50+ sind mit dem neuen Tuch sehr zufrieden, noch etwas Feintrimm von Wanten, Mastbiegung, Cunnigham und wir haben keine Ausreden mehr, wenn wir unser Boot nicht nach vorne segeln 🙂

Vollzeug auf 50+ - neues Groß von Vector Sails - Photo © SailingAnarchy.de 2019

Vollzeug auf 50+ – neues Groß von Vector Sails – Photo © SailingAnarchy.de 2019

 

50+ unter Gennaker auf dem Gemünd in Berlin-Spandau - Photo © SailingAnarchy.de 2019

50+ unter Gennaker auf dem Gemünd in Berlin-Spandau – Photo © SailingAnarchy.de 2019

 

Nov 292018
 
BOOT & FUN 2018 - GALA der Boote - Photo © SailingAnarchy.de

BOOT & FUN 2018 – GALA der Boote – Photo © SailingAnarchy.de

Die Messe BOOT & FUN in Berlin hat heute vormittag ihre Pforten für die Besucher geöffnet, gestern Abend strömten aber bereits die Massen an geladenen Gästen und Neugierigen in die Hallen zur GALA der Boote. Und ja, auch die berühmt-berüchtigte brasilianische Trommel-Tanz Combo war wieder engagiert und unterhielt das Publikum mit Glanz, Glitter und brauner Haut …

Foiling Dinghy - BOOT & FUN 2018 - Photo © SailingAnarchy.de

Foiling Dinghy – BOOT & FUN 2018 – Photo © SailingAnarchy.de

Der Hingucker und für alle Seglerinnen und Segler der Grund auf die Messe zu gehen, steht in Halle 25 auf dem Stand der AST – Advanced Sailing Technologies GmbH. Die in Potsdam ansässige Firma mit Thilo Keller an der Spitze nutzt das Heimspiel auf der BOOT & FUN und zeigt das von ihr entwickelte Foiling Dinghy, eine Jolle, die so einfach wie ein LASER zu segeln sein soll, aber dank der beiden Flügel schon bei 8 kns Wind ins Fliegen kommt. Thilo Keller , 2 x Europameister im A-CAT, hat seine dort gewonnene Erfahrung mit Foils und Flügelrigg in eine Jolle eingebracht, die das Fliegen über dem Wasser so einfach wie möglich machen soll.

Foiling Dinghy - BOOT & FUN 2018 - Photo © SailingAnarchy.de

Foiling Dinghy – BOOT & FUN 2018 – Photo © SailingAnarchy.de

Die beiden gekoppelten Foils werden unter den Rumpf nach innen geführt und nicht wie bei den DSS nach außen geschoben. Das Konzept der asymetrischen Foils führt dazu, dass das Foiling Dinghy nicht so super schmal in der Wasserlinie wie eine Moth gebaut ist, sondern den Rumpf eines modernen Skiff hat, der eine deutlich breitere Plattform für die Foils bietet. Mit diesem System vermeidet man unter anderem den Nachteil von DSS, dass der nicht genutzte Foil hoch aus dem Bootsrumpf empor ragt und dieses Hindernis von der Crew bei ihren Bewegungen auf der Kante stets berücksichtigt werden muss. Der unverstagte, geteilte Mast trägt je nach Wunsch ein 9,5 m² große durchgelattetes Segel, das einfach gerefft werden kann.

Foiling Dinghy - BOOT & FUN 2018 - Photo © SailingAnarchy.de

Foiling Dinghy – BOOT & FUN 2018 – Photo © SailingAnarchy.de

Foiling Dinghy - BOOT & FUN 2018 - Photo © SailingAnarchy.de

Foiling Dinghy – BOOT & FUN 2018 – Photo © SailingAnarchy.de

Foilen ist kein Hipster-Hype, an den man in wenigen Jahr nur noch mit Schaudern zurückdenken wird. Foilen wird in den nächsten Jahren stetig in der Jollenszene Fuß gewinnen und mit dem Foiling Dinghy hat AST ein heißes Eisen im Feuer dieses rasch wachsenden Marktsegmentes. Der Preis von 9.999 € netto ab Potsdam ist heiß, und ja, dass ist teurer als ein LASER, aber hey, dafür läßt das Foling Dinghy die Kühlschranktür fast immer so alt aussehen, wie der LASER nun mal ist. Wer schnell segeln will, der wird auf den Status als Olympia Klasse verzichten können, aber wer weiß, vielleicht sind World Sailing und IOC ja bei der Suche nach dem Nachfolger des Finn Dinghy schon weiter als viele denken.

Aug 262018
 
Segel-Bundesliga - Berlin, Samstag, 25.08.2018 - Photo © SailingAnarchy.de

Segel-Bundesliga – Berlin, Samstag, 25.08.2018 – Photo © SailingAnarchy.de

Für die Freunde des Segelsport bietet sich noch die Gelegenheit, auf dem Grundstück des VSaW den letzten Wettfahrttag des 4. Spieltages der Segel-Bundesliga live zu verfolgen. Die Windvorhersage für heute lautet 3 Bft, in Spitzen Böen mit 5, also beste Voraussetzungen für faire und spannende Wettfahrten auf dem Berliner Wannsee, ein Binnenrevier, dass gestern die 36 Crews der an der 1. und 2. Liga teilnehmenden Vereine mit zum Teil stark drehenden Winden forderte.

Segel-Bundesliga - Landprogramm - Berlin, Samstag, 25.08.2018 - Photo © SailingAnarchy.de

Segel-Bundesliga – Landprogramm – Berlin, Samstag, 25.08.2018 – Photo © SailingAnarchy.de

An Land steht für die Teilnehmer und Gäste eine Infos & Aufwärmzone bereit, in der man die Wettfahrten per Livestream und SAP Datenanalyse verfolgen kann. Regattabegleitung auf dem Wasser wird ebenfalls angeboten, die Royal Louise hat am Kopfsteg des VSaW festgemacht und wartet auf Gäste, um diese dann so nahe es als Rahsegler möglich ist, auf dem Wasser zu begleiten.

Segel-Bundesliga - Berlin, Samstag, 25.08.2018 - Photo © SailingAnarchy.de

Segel-Bundesliga – Berlin, Samstag, 25.08.2018 – Photo © SailingAnarchy.de

Wer nicht die Chance hat, die Wettfahrten an Land oder auf dem Wasser vor Ort zu verfolgen, für den steht ab 11:00 Uhr der Livestream der Segel-Bundesliga auf ihrem YouTube Kanal zur Verfügung.

Wer mehr auf die fliegenden Katamarane der Extreme Sailing Series steht, der hat heute die Qual der Wahl: Berlin oder Cardiff? J70 oder GC32? Gleitfahrt oder Foiling? Egal, 2 Monitore wären z.B. eine Möglichkeit, dieses Problem zu lösen. Hier als Appetithappen eine Videosequenz der ESS von gestern, die per Drohne aufgenommen wurde, ein Kameraträger, der auch bei der SBL zum Einsatz kommt, um attraktive Bilder zu produzieren.

Die Wettfahrten der foilenden GC32 Cats werden heute und morgen von der ESS live aus Cardiff gestreamt, also reinschauen und genießen!

Aug 252018
 
Segel-Bundesliga - Berlin 2018 - Photo © Lars Wehrmann /SBL

Segel-Bundesliga – Berlin 2018 – Photo © Lars Wehrmann /SBL

Gestern Nachmittag startete die 4. Regatta der Segel-Bundesliga in Berlin und wer nicht am Wannsee war, hat was verpaßt! Der Wind spielte mit und die Vereinsteams hatte mitunter ordentlich was zu tun wie man z.B. in der Bilderreihe von Lars Wehrmann in dem Facebook-Channel der SBL sehen kann.

SBL Berlin - Freitag, 24.8.2018 - Ende der Wettfahrt, rein zum VSaW - Photo © SailingAnarchy.de 2018

SBL Berlin – Freitag, 24.8.2018 – Ende der Wettfahrt, rein zum VSaW – Photo © SailingAnarchy.de 2018

Ich war leider etwas zu spät vor Ort und habe von der Brücke beim PYC leider nur noch den Abmarsch der Boote in den Hafen des VSaW mitbekommen 🙁 Okay, wer heute nicht vor Ort sein kann, hat dank SBL die Gelegenheit, die Wettfahrten ab 12:00 im Livestream zu verfolgen. Ich pack jetzt meinen Kram zusammen und sehe zu, dass ich vor Ort auf einen Schlaucher steigen und Photos für SailingAnarchy.de machen kann.