Mai 182017
 
Offshore 60 foot (18.29m) foil-assisted monohull - Photo © Volvo Ocean Race

Offshore 60 foot (18.29m) foil-assisted monohull – Photo © Volvo Ocean Race

Die Katze ist aus dem Sack: Ab 2020 wird das Volvo Ocean Race auf 3 Rümpfen ausgetragen, auch wenn die Lösung des Rätsel nach dem neuen Boot für das Rennen nicht so aussieht, wie es manche erwartet haben. Mark Turner, CEO Volvo Ocean Race, stellte in Göteborg das Ergebnis des Auswahlprozesses für das nächste OneDesign für das VOR vor.

Offshore 60 foot (18.29m) foil-assisted monohull - Photo © Volvo Ocean Race

Offshore 60 foot (18.29m) foil-assisted monohull – Photo © Volvo Ocean Race

Nach langen Debatten über die Vor- & Nachteile von Monohull vs. Multihull fiel die Entscheidung: Wir nehmen das Beste für die jeweilige Aufgabe: den Monohull für die Hochsee-Etappen und den Multhull für die In-Port Rennen! Der mit Wings ausgerüsteten 60 Füßer wird von Guillaume Verdier gezeichnet und von Persico in Italien gebaut. Für die In-Port-Rennen werden die Team auf einen noch zu entwickelnden 32-50 Fuß großen foilenden Katamaran umsteigen.

Die Kombination von Mono- und Multihull ist nicht neu für das Volvo Ocean Race, bereits vor 10 Jahren wurde die Volvo 40 / Extreme 40 Katamarane in der 2005/06 Ausgabe des VOR eingesetzt. Die Auftritte des rasenden Katamarane waren so beeindruckend, dass ab 2007 die Boote in beim iShare Cup / Extreme Sailing Series eingesetzt und dort erst 2016 von dem Veranstalter OC Sport gegen die foilenden GC32 ersetzt wurde.

Volvo Ocean Race 2020 - 60 Fuß Monohull mit Wings und Kippkiel - Photo © Volvo Ocean Race

Volvo Ocean Race 2020 – 60 Fuß Monohull mit Wings und Kippkiel – Photo © Volvo Ocean Race

Für die nächsten beiden Ausgaben des VOR sollen die Kosten für die teilnehmenden Team / Sponsoren weiterhin gering gehalten werden. Deshalb wieder ein OneDesign und keine Box-Rule, deshalb mit 60 Fuß wieder eine kleinere Yacht für die Offshore Etappen nach den VO70 und VO65 in den letzten Rennen. Erneut wieder kleinere Crews und als extra Zückerchen für die Zahlenfresser in den Konzernzentralen: Die Boote kauft VOR und stellt sie per Leasingvertrag den Teams zur Verfügung. Dazu passt der VO60 in die IMOCA 60 Klasse und kann zu überschaubaren Kosten in einen Single-Hand Modus für z.B. Vendee Globe umgerüstet werden.

Apr 282017
 
DSBL Flotte 2016 © DSBL/Lars Wehrmann

DSBL Flotte 2016 © DSBL/Lars Wehrmann

Okay, es geht los: Auftakt der Segel-Bundesliga heute in Prien am Chiemsee! Wintertraining auf dem Gardasee abgeschlossen, Battle am Bodensee mitgenommen, die Teams der 1. & 2. Liga sind heiß auf die neue Saison. Wenn jetzt noch das Wetter mitspielt und der Wind den Schnee von den Booten bläst, werden wir in den 3 Tagen eine spannende Regatta erleben.

Bis dahin viel Spaß mit der RC 44, die gestern in Spanien vor Sotogrande in der Nähe von Gibraltar die ersten Fleetraces durchgezogen haben.

Apr 122017
 
SC Gothia Opti - Kids vor Warnemünde - Photo © Lasse Gülzow

SC Gothia Opti – Kids vor Warnemünde – Photo © Lasse Gülzow

Während dem DSV zur Zeit der Wind heftig ins Gesicht weht, engagieren sich weiterhin hunderte Segelvereinen in der Jugendarbeit und stemmen entsprechend ihrer Möglichkeiten z.B. Trainingslager an Ostsee, Isselmeer, Gardasee oder auf Mallorca als Einstieg in die neuen Segelsaison. Am letzten Samstag machte sich eine Trainingsgruppe des SC Gothia aus Berlin auf mit Optis, Teenys und 420er nach Warnemünde. Stolz berichten Trainerin und Trainer an die Eltern und Verein, dass die Kids trotz Kälte, Regen, Wind und Welle kaum vom Wasser runter zu bringen sind. Wenn sieht, wie der Opti über die Welle glitscht, dann kann man den Spaß der Kinder am Segeln gut verstehen. Vielen Dank an den SCG und Lasse Gülzow für das Video:

Apr 012017
 

Während das spanische MAFPRE Team mit der Analyse und Reparatur des Mastbruchs vom letzten Donnertag beschäftigt ist, stößt man beim Stöbern im World Wide Web auf eine Site, die offenbar mit einen deutschen Volvo Ocean Race Team in Verbindung gebracht werden möchte.

Gibt man die Domain in einer der bekannten Whois Suchmasken ein, erhält man als deren Inhaber die in Laboe ansässige Unternehmensberatung TeamThink, die sich bester Erfolge im asiatischen Raum rühmt.Hinter TeamThink steht Weert Jacobson-Kramer, Segler und Mitglied im Kieler Yacht Club, der dort Ende April 2015 gemeinsam mit Robert Stanjek eine VOR Kampagne vorgestellt hat. Nach der Sieg der Illbruck Challenge im VOR 2001/02 wäre es schön, wenn es ein deutsches Offshore Team an den Start des 2017/18 Rennen schaffen würde, aber wer sollte dessen Sponsor sein? SAP, AUDI, HUGO BOSS, MERCEDES, es gibt genügend deutsche Unternehmen, die in den vergangenen Jahren Segelsport in ihrem Marketing eingesetzt haben. Ich habe meine Zweifel, dass ein Weltmarktplayer erst wenige Monate vor dem Start im Oktober vor Alicante die Taschen aufmacht und das nötige Budget für eine VOR Kampagne bereitstellt. Aber was weiß ich schon von Millionen, außer das es unheimlich schwer ist, an das Geld anderer Leute zu kommen?

 

Apr 012017
 

Der letzte Testschlag des spanischen VOR Team MAPFRE ging am letzten Donnerstag leider voll in die Hose: Bei 25 kns Wind und 4 m Welle kam der Mast des VO65 runter! An Bord gab es keine Verletzten, Restes des Rigg und die Segel wurde geborgen, jetzt beginnt die Fehlersuche. Der Carbonmast hat zwar schon ein VOR auf dem Buckel, aber das OneDesign ist auf Haltbarkeit ausgelegt, 2 Ausgaben des Rund-um-die-Welt-Regatta sollten für das Boot kein Problem sein. Was alle anderen Volvo Ocean Race Teams jetzt interessiert ist die Antwort auf die Fragen: Designschwäche, fehlende Wartung, Materialermüdung oder Fehlbedienung?