Jun 262017
 

25/06/2017 – Bermuda (BDA) – 35th America’s Cup 2017 – 35th America’s Cup Match Presented by Louis Vuitton – © ACEA 2017 / Photo Sander van der Borch

Tag 5 des 35. America´s Cup brachte die Entscheidung im Kampf zwischen Oracle Team USA und Emirates Team New Zealand! Wie von den meisten erwartet hatte OTUSA auch in dem 9. Rennen keine Chance gegen die überlegenen Neuseeländer um Skipper Glenn Ashby und Steuermann Peter Burling.

26/06/2017 – Bermuda (BDA) – 35th America’s Cup Match presented by Louis Vuitton, Day 5 ¬© ACEA 2017 / Photo Gilles Martin-Raget

Beide Teams verzichteten auf einen aggressiven Start und waren damit zufrieden, bei Null mit gutem Bootsspeed über die Linie und auf Tonne 1 zuzurasen. Spithill hatte dort die Nase vorne, aber er durfte diesen kleinen Triumph nur kurze Zeit genießen. Bereits weit vor der Seitenlinie der Regattabahn legt Burling als Erster um, OTUSA ging noch dichter an das Seitenaus ran und folgte den Kiwis zum Gate 2. Jetzt passierte etwas Neues: ETNZ nahm auf dem ersten Down-Wind Kurs dem parallel laufenden Boot der Amerikaner Meter um Meter ab und ging mit einem klaren Vorsprung durch das Gate an die Kreuz. Spithill lag hinter dem Kiwis und entschied sich für den Spit am Gate. Brachte aber auch nichts, Burling wechselte in den Match Race Modus und ließ OTUSA bis ins Ziel nicht mehr aus der klassischen Deckung. Herzlichen Glückwunsch an das ganze Emirates Team New Zealand zum Gewinn des 35. America´s Cup, in dem alle mit ihrer Arbeit dafür gesorgt haben, dass der nächste AC in dem segelverrückten Neuseeland ausgetragen wird.

26/06/2017 – Bermuda (BDA) – 35th America’s Cup 2017 – 35th America’s Cup Match Presented by Louis Vuitton – © ACEA 2017 / Photo Ricardo Pinto

Winner of the 35th America´s Cup in Bermuda: ETNZ – Screenshot Mapic

26/06/2017 – Bermuda (BDA) – 35th America’s Cup 2017 – 35th America’s Cup Match Presented by Louis Vuitton – © ACEA 2017 / Photo Ricardo Pinto

26/06/2017 – Bermuda (BDA) – 35th America’s Cup 2017 – 35th America’s Cup Match Presented by Louis Vuitton – © ACEA 2017 / Photo Ricardo Pinto

Wie bereits vermutet, hat der RNZYS als Challenger of Records den Circolo Della Vela Sicilia mit Luna Rossa Challenge für den 36. America´s Cup akzeptiert hat. Damit ist Luna Rossa wieder im Cupgeschäft und die Frage wird lauter und lauter: Mono- oder Multihull? Ich denke, es wird bei foilenden Katamaran bleiben, ein Zurück zum Monohull kann ich mir nach dem Speedspektakel auf zwei Beinen zur Zeit nicht vorstellen.

Jun 252017
 

Tag 4 beim 35. America´s Cup endete für den Cupinhaber Oracle Team USA mit einer bitterbösen Enttäuschung: Jimmy Spithill und sein Team konnte den Schwung von ihrem Sieg in Wettfahrt 6 nicht mit in die beiden Rennen am heutigen Sonntag nehmen.

Anstatt wie in San Francisco an einer unglaublichen Come-back-Story schreiben zu können, steht Oracle Team USA heute Abend in Hamiliton mit dem Rücken zur Wand und hat Matchpoint ETNZ gegen sich. Steuermann Spithill verkackte beide Starts, war danach stets unter der Kontrolle von Burling, Tuke und Ashby und verlor jedes Rennen. Kein Split, kein Führungswechsel, keine Chance auf den Sieg in der Wettfahrt.
35th AC - WF 8 -Vorstart - Hook von ETNZ gegen OTUSANoch brutaler war der Vorstart zum Rennen 8: während alle davon ausgehen, dass Spithill aggressiver in den Start geht, öffnet dieser die Tür weit für Burling und der läßt sich diese große Chance zum Hook und Dial-up nicht entgehen. ETNZ stellt Oracle komplett ab, holt sich den Schwung und stürmt mit Volldampf bei Null über die Linie. 14 Sekunden Vorsprung beim Start und damit war das Rennen für OTUSA gelaufen.

35th America´s Cup - OTUSA vs. ETNZ - Wettfahrt 8 - Cover von ETNZ gegen OTUSA auf Leg 3 - Screenshot © sky SPORT NEWS HD Live

35th America´s Cup – OTUSA vs. ETNZ – Wettfahrt 8 – Cover von ETNZ gegen OTUSA auf Leg 3 – Screenshot © sky SPORT NEWS HD Live

Es muss für Spithill und das gesamte OTUSA entäuschend sein, dass ihre harte Arbeit an dem Boot bislang durch Fehler im Bootshandling zunichte gemacht werden. Die Shorecrew hat die USA 17 soweit getunt bekommen, dass Speed und Höhe jetzt an die Neuseeländer heranreichen. Wenn aber selbstverschuldete Fehler wie z.B. die Verletzung der Boundry diese Anstrengungen zunichte machen, dann wird es das Team schwer haben, sich für das Rennen am Montag zu motivieren.

35th America´s Cup - OTUSA vs. ETNZ - Wettfahrt 8 - Bauchlandung OTUSA - Screenshot © sky SPORT NEWS HD Live

35th America´s Cup – OTUSA vs. ETNZ – Wettfahrt 8 – Bauchlandung OTUSA – Screenshot © sky SPORT NEWS HD Live

Derzeit wird Jimmy Spithill in der Pressekonferenz nach den Rennen gegrillt und muß sich die ketzerische Frage gefallen lassen, ob er morgen am Steuerrad von USA 17 stehen wird. Sein Kontrahent bleibt cool und sagt, dass es ihm und seinem Team egal ist, ob Jimmy oder jemand die Yacht steuern wird. Richtig frech wäre der Goldmedailliengewinner im 49er gewesen, wenn er der Journalistenmenge mitgeteilt hätte, dass den Neuseeländern jeder Steuermann recht wäre, solange nicht Russell Coutts bei den Amerikanern am Rad dreht.

35th America´s Cup - OTUSA vs. ETNZ - Wettfahrt 8 - Siegesfahrt ETNZ - Screenshot © sky SPORT NEWS HD Live

35th America´s Cup – OTUSA vs. ETNZ – Wettfahrt 8 – Siegesfahrt ETNZ – Screenshot © sky SPORT NEWS HD Live

Jun 242017
 
35th America´s Cup 2017 - Race 6 - Dial down in Leg 5 - Screenshot © Sky Sport News

35th America´s Cup 2017 – Race 6 – Dial down in Leg 5 – Screenshot © Sky Sport News

Hoppla, war das der erste Riß in der Dominanz von Emirates Team New Zealand im Finale des 35. America`s Cup auf Bermuda? Das ersten Rennen am 3. Tag des AC begann für OTUSA noch deprimierender als die letzte Wettfahrt vor 5 Tagen endete: Spithill legte einen Frühstart hin, zwar nur wenige Zentimeter, aber drüber ist drüber und das Rennen ging mit einem Delta von mehr! als! 2! Minuten! Vorsprung an die Kiwis.

35th America´s Cup 2017 - WF6_Keine_Strafe - Screenshot © Sky Sport News

35th America´s Cup 2017 – WF6_Keine_Strafe – Screenshot © Sky Sport News

Rennen 6 zeigte, dass die Amerikaner die Ruhepause gut genutzt haben: Die Kiste wurde gestrippt, Gewicht runtergeschmissen und der Biß als Underdog nach 4 verlorenen Rennen war sowieso da! Spithill gewinnt den Start, holt sich die erste Tonne und kontrolliert das Rennen. Die wechselhaften Winde spielen diesmal in seine Karten und auf Leg 5 geht Burling in Führung liegend in einen Dial-down, den man wohl nur mit einem Vorsprung von 4:0 riskiert. Diesmal ging es schief und am Ende hatten Oracle Team USA zum ersten Mal im 35. America´s Cup im Ziel die Nase vorne. Totgesagte leben länger, OTUSA hat sich eine Gnadefrist ersegelt und mal schauen, ob die Wettfahrtleitung ihren Spielraum nutzt, morgen mehr als 2 Wettfahrten anzusetzen.

35th America´s Cup 2017 - Sky Sport Live - Kommentatoren Mallwitz und Schümann - Screenshot © Sky Sport News

35th America´s Cup 2017 – Sky Sport Live – Kommentatoren Mallwitz und Schümann – Screenshot © Sky Sport News

Nachdem ich heute die Rennen auf auf dem frei verfügbaren Sky Sport News live verfolgt habe, kann ich nur empfehlen, sich morgen dort die Rennen im Livestream oder per Smart TV anzuschauen. Auf Servus TV ist mit Roman Hagara zwar ein mehr als kompetenter Komentator aktiv, aber sein blonder Gegenpart nervt. Sky hatte heute mit Jochen Schümann eindeutig die bessere Alternative zu bieten.

Jun 242017
 
24/06/2017 - Bermuda (BDA) - 35th America's Cup 2017 - 35th America's Cup Match Presented by Louis Vuitton - Roll out ETNZ

24/06/2017 – Bermuda (BDA) – 35th America’s Cup 2017 – 35th America’s Cup Match Presented by Louis Vuitton – Roll out ETNZ

In weniger als 2 Stunden fällt auf dem Great Sound vor Hamilton der Startschuß zur 5. Wettfahrt um den 35. America´s Cup. Alle Segelfans sind gespannt, ob der Cupholder Oracle Team USA die Pause seit den letzten Rennen gut genutzt hat und seine Rennyacht so zu modifizieren, dass sie gegen das Boot der Neuseeländer bestehen kann. Viele Fachleute bezweifeln, dass die USA 17 innerhalb des Reglement so verändert werden kann, dass es die Designvorteile an den Foils und den technischen Layout der Yacht des Emirates Team New Zealand kompensieren kann.

24/06/2017 - Bermuda (BDA) - 35th America's Cup 2017 - 35th America's Cup Match Presented by Louis Vuitton - Oracle Team USA - © ACEA 2017 / Photo Ricardo Pint

24/06/2017 – Bermuda (BDA) – 35th America’s Cup 2017 – 35th America’s Cup Match Presented by Louis Vuitton – Oracle Team USA – © ACEA 2017 / Photo Ricardo Pinto

Ohne Zweifel haben die Amerikaner die letzten 5 Tage genutzt und hart daran gearbeitet, ihre Defizite aus den 4 verlorenen Matches gegen ETNZ zu analysieren. Es ist aber mehr als zweifelhaft, dass die Erkenntnisse zu mehr als nur einem Feintuning der 17 ausreichen. 2010 habe vor Valencia habe ich erlebt, was passiert, wenn ein Designansatz ganz klar besser als die Konzeption des Konkurrenten ist: Der Katamaran von Alinghi war für mich ganz klar die schönerer Yacht, aber das Flügelrigg auf der BMW Orcale Boot war der Killer! Und ich habe noch gut die höfliche Nicht-Antwort von Rolf Vrolijk im Ohr, als ich ihn bei der Pressekonferenz nach dem ersten Rennen fragte hilflos fragte, wie Alinghi, mein Liebling, diese gigantischen 5-10 % Speedunterschied bis zur nächsten Wettfahrt kompenzieren will.

24/06/2017 - Bermuda (BDA) - 35th America's Cup 2017 - 35th America's Cup Match Presented by Louis Vuitton - © ACEA 2017 / Photo Ricardo Pinto

24/06/2017 – Bermuda (BDA) – 35th America’s Cup 2017 – 35th America’s Cup Match Presented by Louis Vuitton – © ACEA 2017 / Photo Ricardo Pinto

Okay, in wenigen Minuten werde wir wissen, ob die Amerikaner noch ein Ass im Ärmel im Kampf um die Old Mug haben. Wenn nicht bin ich gespannt, was Larry Ellison machen wird: Es nach 2 AC Siegen gut sein lassen oder sein Team umstellen und erneut in den Ring um den America´s Cup steigen. Was erwarte ich auf dem Wasser zu sehen? Aggressive Manöver von Jimmy Spithill in der Vorstartphase in der Hoffnung, Peter Burling zu Fehler und Penalties zu zwingen, Proteste über Proteste auf dem Wasser gegen ETNZ und wenn es nur darum geht, Munition gegen die Wettfahrtleitung in die Hand zu bekommen. Und ich hoffe, dass er weiterhin nicht auf Crash, egal was kommt, segeln wird.

SAY - One Off - Kajüte + Hubkiel - zu verkaufen - Photo © Eigner

SAY – One Off – Kajüte + Hubkiel – zu verkaufen – Photo © Eigner

Wer es etwas ruhiger, aber dennoch schnell auf dem Wasser angehen lassen möchte, der sollte mal in den kostenpflichtigen Gebrauchtbootmarkt auf SailingAnarchy.de reinschauen. Mit einer SAY 10 haben wir neu einen superfeinen OneOff Binnenracer oder für die noch sportlichen Jollenumsteiger eine schöne Steamline neu im Angebot.

Streamline - Sportboot mit Doppeltrapez und Spinnaker - Photo © Eigener

Streamline – Sportboot mit Doppeltrapez und Spinnaker – Photo © Eigner

Jun 202017
 
17/06/2017 - Bermuda (BDA) - 35th America's Cup 2017 - 35th America's Cup Match Presented by Louis Vuitton, Race day 1 - Peter Burling, ETNZ

17/06/2017 – Bermuda (BDA) – 35th America’s Cup 2017 – 35th America’s Cup Match Presented by Louis Vuitton, Race day 1 – Peter Burling, ETNZ

3 Punkte Vorsprung, 4 Rennen verloren, 5 % langsamer! Die ersten 4 Wettfahrten des America´s Cup 2017 zwischen Titelverteidiger Oracle Team USA und dem ETNZ sind durch und für den Cupholder hätte es nicht viel schlimmer kommen können: 4 glasklare Niederlage gegen den Herausforderer aus Neuseeland sprechen eine deutliche Spache und die Art und Weise, wie Steuermann Peter Burling mit seinem Team Jimmy Spithill im Griff hatten, läßt die wenigsten Beobachter darauf hoffen, dass OTUSA den Siegeszug der Kiwis noch stoppen kann.

17/06/2017 - Bermuda (BDA) - 35th America's Cup 2017 - 35th America's Cup Match Presented by Louis Vuitton, Race day 1 - James Spithill und OTUSA Crew

17/06/2017 – Bermuda (BDA) – 35th America’s Cup 2017 – 35th America’s Cup Match Presented by Louis Vuitton, Race day 1 – James Spithill und OTUSA Crew

Wer die Übertragung der Wettfahrten im Fernsehn oder im Livestream verfolgt hat, der konnte nur den Kopf schütteln und sich fragen, wie die Amerikaner die Dominanz der Neuseeländer auf der Regattabahn noch brechen können, mir fällt außer einem Crash mit Totalschalden für beide Boote eigentlich nichts ein. Nur auf Grundlage der Fernsehbilder und ohne tiefes Studium der Performance-Daten der einzelnen Rennen war mein Eindruck, dass die Kiwis stets schneller oder zumindest gleichschnell, dann aber höher am Wind als die Amerikaner segeln konnten. Wenn die Geschwindigkeiten der Boote auf dem selben Leg eingeblendet wurden, waren die Neuseeländer in der Regel um die 5 % bis zum Teil über 10 % schneller. Die einzige Ausnahme war der Halbwindkurs von der Startlinie zum Tonne 1, da hatte die 17 leichte Vorteile, der dort erarbeitete geringe Vorsprung wurde aber ohne ersichtliche Quälerei von den Neuseeländer auf den folgenden Bahnen abgeknappert und dann waren die Kiwis auf einmal 300 m und mehr den Amis entsprungen und kontrollierten die Wettfahrt.

18/06/2017 – Bermuda (BDA) – 35th America’s Cup 2017 – 35th America’s Cup Match Presented by Louis Vuitton – Race Day 2

18/06/2017 – Bermuda (BDA) – 35th America’s Cup 2017 – 35th America’s Cup Match Presented by Louis Vuitton – Race Day 2

Nach der Klatsche am Sonntag und nach 4 in Reihe verlorenen Rennen kommen von OTUSA die erwartbaren Statments: Super Team, großartige Shorecrew, gigantische Ressourcen, wir kennen die Situation, wir haben das 8:1 in San Francisco gedreht, wir können das und wir haben dafür 5 Tage Zeit, niemals aufgeben! AC Fans und Fachleute aus der ganzen Welt weisen darauf hin, dass man OTUSA auf keinen Fall unterschätzen darf, aber offensichtlich sind die Neuseeländer mit dem besseren Gesamtpaket nach Bermuda angereist. Die Entwicklung der auf Leicht- bis Mittelwind optimierten Foils war angesichts der für Juni / Sommeranfang vorherschenden Windstärken eine mutige, aber offensichtlich richtige Entscheidung. Und natürlich haben die Fahrradgrinder und die damit erzielbare höhere Leistung auf dem Hydrauliksystem in Verbindung mit der aufgefeilten Aerodynamik des Bootes ihren Anteil an dem Durchmarsch in der Neuseeländer im LVC gehabt. Wenn die Amerikaner in den nächsten 3 Tagen nicht noch ein Trumpf-Ass aus dem Ärmel ziehen können, dann werden Spithill und Co. aber Peter Burling weiterhin nur von hinten sehen und der America´s Cup wird am Sonntagabend nach Neuseeland gehen.

18/06/2017 - Bermuda (BDA) - 35th America's Cup 2017 - 35th America's Cup Match Presented by Louis Vuitton - Race Day 2 - Peter Burling, ETNZ

18/06/2017 – Bermuda (BDA) – 35th America’s Cup 2017 – 35th America’s Cup Match Presented by Louis Vuitton – Race Day 2 – Peter Burling, ETNZ