Jun 032017
 
Accredition Center - 35th Americas Cup auf Bermuda, Mai 2017, Round Robin 1 - Louis Vuitton Cup - Photo © Anarchist Alex

Accredition Center – 35th Americas Cup auf Bermuda, Mai 2017, Round Robin 1 – Louis Vuitton Cup – Photo © Anarchist Alex

Etwas geht immer! Auch ohne Akkreditierung durch die ACEA erhalten wir für die deutschsprachigen Segelfans Liveeindrücke vom 35th Americas Cup auf Bermuda. Dafür vielen Dank an Anarchist Alex, der auf der Alexander von Humboldt II eine spannende Anreise von Charleston aus hatte, Wind in Böen von 45kn und 11kn Speed sind zwar keine Gleitfahrt, aber für eine 800t Schüssel mehr als ordentlich!

Groupama - Ruderanlage - 35th Americas Cup auf Bermuda, Mai 2017, Round Robin 1 - Louis Vuitton Cup - Photo © Anarchist Alex

Groupama – Ruderanlage – 35th Americas Cup auf Bermuda, Mai 2017, Round Robin 1 – Louis Vuitton Cup – Photo © Anarchist Alex

Nicht viel los in Bermuda am Mittwoch – Startverschiebung. SailigAnarchy.de muss leider hinter dem Zaun bleiben, da eine Akkreditierung diesmal nach 4 aufeinander folgenden America`s Cup Akkreditierung unmöglich war – Trotz aller Bemühungen.

Groupama - Foillager - 35th Americas Cup auf Bermuda, Mai 2017, Round Robin 1 - Louis Vuitton Cup - Photo © Anarchist Alex

Groupama – Foillager – 35th Americas Cup auf Bermuda, Mai 2017, Round Robin 1 – Louis Vuitton Cup – Photo © Anarchist Alex

Bermuda ist im Ausnahmezustand: Hamilton ist Sicherheitszone und die Schifffahrt ist im Great Sund eingeschränkt. Kommt man von Seeseite, so ist das erste was auf den Amerika`s Cup deutet, eine SECURITEÉ Funkmeldung von Bermuda Radio, die auf die Einschränkungen für die Schifffahrt hinweist. „The Americas Cup Commitee has the Government by the balls“ sagen die Einheimischen, die Staunen, was hier alles für den Americas Cup bewegt wird.

Landrover BAR - Foil - 35th Americas Cup auf Bermuda, Mai 2017, Round Robin 1 - Louis Vuitton Cup - Photo © Anarchist Alex

Landrover BAR – Foil – 35th Americas Cup auf Bermuda, Mai 2017, Round Robin 1 – Louis Vuitton Cup – Photo © Anarchist Alex

Um vom Wasser zu beobachten – ohne eine Presseakkreditierung – braucht es ein Boot (z.B. gesponsort von der „Alexander von Humboldt II) und eine blaue Flagge, die gegen ein geringes Entgelt erstanden werden kann. Wer keine Flagge erstanden hat (wie wir), darf von der „Public Area“ zusehen – etwas abseits der Tonnen und wird ggf. von einem Kontrolleur verscheucht. Ich weiß nicht, was auf einem offiziellen Presseboot passiert, aber Rennbeobachtung ohne jede Information oder Blick auf das Startschiff (nur mit blauer Flagge…) macht ist es sehr schwierig, das Geschehen zu bewerten. Aufgefallen ist, dass die Franzosen und die Engländer schwach waren, die Japaner beim Start Oracle abgezogen haben. Ein paar Bilder gibt es trotzdem.

ETNZ - 35th Americas Cup auf Bermuda, Mai 2017, Round Robin 1 - Louis Vuitton Cup - Photo © Anarchist Alex

ETNZ – 35th Americas Cup auf Bermuda, Mai 2017, Round Robin 1 – Louis Vuitton Cup – Photo © Anarchist Alex

OTUSA vs. Softbank - 35th Americas Cup auf Bermuda, Mai 2017, Round Robin 1 - Louis Vuitton Cup - Photo © Anarchist Alex

OTUSA vs. Softbank – 35th Americas Cup auf Bermuda, Mai 2017, Round Robin 1 – Louis Vuitton Cup – Photo © Anarchist Alex

ORACLE Team USA - 35th Americas Cup auf Bermuda, Mai 2017, Round Robin 1 - Louis Vuitton Cup - Photo © Anarchist Alex

ORACLE Team USA – 35th Americas Cup auf Bermuda, Mai 2017, Round Robin 1 – Louis Vuitton Cup – Photo © Anarchist Alex

Vom Zaun aus kann man, sogar wenn man nicht die 20$ für den Zugang zum America`s Cup Village spendet, zusehen wie die Boote abgeriggt und geputzt werden. Für Sonntag ist uns ein Rundgang durch das Village angeboten worden. Dann mehr.

Übrigens liegt neben uns die Vava II, die Yacht von Ernesto Bertarelli. Offensichtlich hat er immer noch Interesse – eine Flagge für den Premium Wasserplatz hat er jedenfalls.

Grüße aus Bermuda, Alex

  One Response to “Americas Cup vom Zaun aus”

  1. Die haben’s nicht verdient, dass man überhaupt über sie berichtet.
    Trotzdem: Toller Stimmungsbericht von außerhalb des „Lagers“, danke Alex. Mal was anderes als die Eigenlobhudeleien.
    Viel Spaß noch im „Dreieck“ (sei vorsichtig :-)).