Apr 052018
 
VOR 2017-18: Viele Rigg-Probleme auf dem Weg nach Brasilien

Das Drama nahm keine Ende, auch wenn sich die Schwierigkeiten in der 23. Woche auf Mastbrüche und andere technische Gebrechen beschränkten. Bis auf kleinere Blessuren blieben Leib und Leben der Crews verschont, wenn auch die Trauer um John Fisher oft für gedämpfte Stimmung sorgte. Sechs der sieben Teams haben Kap Hoorn umrundet, während Sun Hung Kai/Scallywag sich auf dem schnellsten Weg nach Puerto Montt in [weiter lesen …]

Apr 032018
 
Team Brunel holt sich den Sieg in Itajai!

Bis zum Schluss war das Rennen um den Sieg auf der Königsetappe des Volvo Ocean Race 2017/18 spannend, aber am Ende holte sich das Team BRUNEL unter Skipper Bouwe Bekking den verdienten Sieg in Zielhafen Itajai. Die Niederländer haben im Southern Ocean während der Woche vor Kap Hoorn eine beeindruckende Leistung gezeigt und offenbar eine Segelkombination gefunden, mit sie mehr Tiefe und Speed als ihre [weiter lesen …]

Mrz 312018
 
Frohe Ostern!

Wir wünschen allen Anarchisten, ihren Familien und Freunden ein frohes Osterfest! Wir freuen uns auf ein Wiedersehen mit Euch auf dem Wasser oder nach dem Segeln an Land!

Mrz 302018
 
Vestas entmastet! Gesamte Crew ist wohlauf!

Wenn man als Segler Probleme damit bekommt, eine Häufung von Schäden auf seinem Boot zu erklären, dann ist man schnell geneigt, übernatürliche Dinge als Ursache für für die Pechsträhne zu akzeptieren. Ich würde mich freuen, wenn in der Berichterstattung über den heute Nachmittag gegen 16:00 UTC an Bord von Vestas 11 Hour Racing passierten Mastbruch nicht auch die Buzzwörter Fluch oder Unglücksschiff auftauchen. 3 Meter [weiter lesen …]

Mrz 302018
 
MAPFRE nimmt die Verfolgung auf!

Bei dem laufenden Volvo Ocean Race hatte die spanische MAPFRE hatte bereits vor Tagen gemeldet, dass ein Teil der Schiene für das Großsegel am Mast gebrochen ist und dass es dem Team nicht mehr möglich ist, ungerefft zu segeln. Im Southern Ocean bei 25-45 kns Wind konnte Skipper Xabi Fernandez damit wohl noch halbwegs leben, aber es war allen klar, dass sein Team nach Kap [weiter lesen …]