Feb 062018
 
Guangzhou Stopover - Rücküberführung nach Hongkong - 05 February, 2018 - Photo © Pedro Martinez/Volvo Ocean Race

Guangzhou Stopover – Rücküberführung nach Hongkong – 05 February, 2018 – Photo © Pedro Martinez/Volvo Ocean Race

Heute endete für die 6 Regattayachten im Volvo Ocean Race 20178/18 das innerchinesische Zwischenspiel. Werten wir diese 5. Etappe in Guangzhou als Morgengabe des VOR gegenüber dem Eigentümer des Namengeber der Regatta. Sportlich hat sich das DONGFENG In-Port Race Guangzhou für das Team von Skipper Caudrelier als Null-Nummer erwiesen, viel schlechter als mit der Ankerleine der Startboje am Kiel läßt sich ein Rennen wohl kaum beginnen. Hier das Video des In-Port Race, dass mit MAPFRE einen verdienten Sieger hatte.

Offenbar sieht die Windentwicklung für das Wochenende Sturm vorher so das die Wettfahrtleitung prüft, den für Mittwoch Freitag geplanten Start zur 6. Etappe nach Auckland um einen Tag vorzuziehen. Die Entscheidung darüber soll in den nächsten 24 Stunden bekannt geben werden. Offiziell wurde heute bestätigt, dass VESTAS 11th Hour Racing NICHT an der 6. Etappe nach Neuseeland teilnehmen wird. Der Schaden an dem Rumpf ist so groß, dass eine Reparatur des Bootes in Hongkong nicht möglich war. Die Werft Persico in Italien hat bereit mit dem Bau einer neuen Bugsektion begonnen und man plant, diese in Auckland an die per Frachter als Decklast überführten VESTAS anzupassen. Drücken wir VOR, VESTAS und Persico die Daumen, dass die Zeit bis zur Kap Hoorn Etappe des VOR ausreicht.

This website stores some user agent data. These data are used to provide a more personalized experience and to track your whereabouts around our website in compliance with the European General Data Protection Regulation. If you decide to opt-out of any future tracking, a cookie will be set up in your browser to remember this choice for one year. I Agree, Deny
582