Aug 252017
 
Lorient - Groupama Basis und U-Boot Bunker - Photo © S. Rausch

Lorient – Groupama Basis und U-Boot Bunker – Photo © S. Rausch

Anarchist Sposmoker ist mit der Familien in Frankreich und betreut seinen Nachwuchs bei der 29er Europameisterschaft in Quiberon. 179 Teams am Start zu der Einstiegsklasse zur den olympischen Skiff-Klassen der Männer und Frauen zeigen, dass in dieser Jugendklasse die Post abgeht und hier der Grundstein für eine erfolgreiche Medallien-Kampagne gelegt wird.

Lorient - Groupama Basis inside - Photo © S. Rausch

Lorient – Groupama Basis inside – Photo © S. Rausch

Lorient liegt fast um die Ecke von Quiberon, was liegt also für die segelbegeisterte Familie näher als ein Abstecher zu einem der Hotsport in Frankreich, wenn es um Hochsees- und Einhandsegeln geht.

Lorient - Classe Mini im Hafenbecken - Photo © S. Rausch

Lorient – Classe Mini im Hafenbecken – Photo © S. Rausch

Lorient - Classe Mini an Land - Photo © S. Rausch

Lorient – Classe Mini an Land – Photo © S. Rausch

Neben den zahlreichen Class Mini im Hafenbecken und auf Land zieht natürlich auch die brandneue Gitana 17 aus dem Rennstall Edmond de Rothschild die Blicke auf sich. Bei den Blicken wird es nicht bleiben, wir sind dran und werden in den nächsten Tagen mehr Bilder und Infos aus der Bretagne für die Segelanarchisten bekommen.

Lorient - Edmond de Rothschild - Gitana 17 - Photo © S. Rausch

Lorient – Edmond de Rothschild – Gitana 17 – Photo © S. Rausch

  One Response to “Lorient – Hotspot der französischen Hochseesegler”

  1. Immer eine Reise wert, für Segler, Segelverrückte und solche, die es werden wollen.
    Und wer das Wasser nicht so mag, geht ins Städtchen zur Crêperie „Saint Georges“ und futtert die Speisekarte rauf und runter – den „Jus de Pomme du Terroir“ auf keinen Fall vergessen.