SailingAnarchy.de auf Wordpress Basis - Ideen, Vorschläge ..

Für alles, was mit Segeln zu tun hat!
Benutzeravatar
admin
Site Admin
Beiträge: 418
Registriert: 22.10.2006, 17:41
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

SailingAnarchy.de auf Wordpress Basis - Ideen, Vorschläge ..

Beitragvon admin » 01.01.2012, 17:02

Es ist Zeit, dem alten NOF Danke zu sagen und es in seinen wohlverdienten Ruhestand schicken.

In den nächsten Wochen wird SailingAnarchy.de mittels Wordpress zu einem serverbasierten CMS umgestellt werden. Die offene Struktur von Wordpress bietet uns eine Vielzahl an Möglichkeiten, was Layout und, was noch viel wichtiger ist, die Vergabe von Schreibrechte innerhalb von SailingAnarchy.de betrifft.

Wer Erfahrung mit Wordpress und/oder MySQL- Datenbanken hat, ist herzlich eingeladen, sich an dieser Umstellung zu beteiligen. Ich freue mich über Hinweise auf geeignete WP Themes, Plugin und Widgets, welche die Nutzung der Site für Schreiber, Photographen und Leser einfacher, besser, schneller und unkomplizierter machen. Vielen Dank im Voraus für Eure Hilfe, bitte schreibt Eure Wünsche, Ideen und Vorschläge für das neue SailingAnarchy.de hier auf oder schickt mir eine PN / Email an info_ätt_sailinganarchy.de
Subjektiv? - Find ich gut!

Benutzeravatar
Rennmaus
Beiträge: 168
Registriert: 18.12.2008, 12:54
Wohnort: Ach, wäre es doch Birgu.

Re: SailingAnarchy.de auf Wordpress Basis - Ideen, Vorschläg

Beitragvon Rennmaus » 02.01.2012, 21:25

Migrierst Du die dann alte Seite (sprich nimmst Du den alten Inhalt rüber, z.B. in ein Archiv), oder fängst Du - sozusagen - von vorne an? Bleibt das Forum so bestehen, oder wird sich wie bei VSail oder ETNZBlog alle Interaktion als Kommentare unter den Artikeln abspielen?

Gerne helfe ich Dir (MySQL, phpMyAdmin etc.), bin aber eher Joomla 1.5 bewandert und bekomme schon jetzt Magenschmerzen, wenn ich an die bevorstehende Migration nach 2.5 denke. :shock:
"Forty meters."

Benutzeravatar
admin
Site Admin
Beiträge: 418
Registriert: 22.10.2006, 17:41
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: SailingAnarchy.de auf Wordpress Basis - Ideen, Vorschläg

Beitragvon admin » 03.01.2012, 07:39

Rennmaus hat geschrieben:Migrierst Du die dann alte Seite (sprich nimmst Du den alten Inhalt rüber, z.B. in ein Archiv), oder fängst Du - sozusagen - von vorne an? Bleibt das Forum so bestehen, oder wird sich wie bei VSail oder ETNZBlog alle Interaktion als Kommentare unter den Artikeln abspielen?

Gerne helfe ich Dir (MySQL, phpMyAdmin etc.), bin aber eher Joomla 1.5 bewandert und bekomme schon jetzt Magenschmerzen, wenn ich an die bevorstehende Migration nach 2.5 denke. :shock:


Hallo Renni und vielen Dank für Dein Angebot!

Ein Archiv, in dem die Frontpage in chronologischer Folge abgespeichert ist, haben wir ja bereits. Da es sich dabei um statische Seiten handelt, werden ich diese Seiten in der aktuellen Verzeichnisstruktur belassen und nur den Link in dem Frontend des WP einbauen.

Das Forum arbeitet mit einer eigenen MySQL Datenbank und unabhängig von der Datenbank für WP. Ich will das auf die gleiche Art in das Frontend integerieren wie das Archiv.

Ich habe vor, Forum und Kommentarfunktion parallel zu nutzen. Die Kommentare sind an einen Artikel geknüpft, was sich dort an Diskussion entwickelt, hat in der Regel mit dem Startbeitrag zu tun. Aber etwas wie z.B. der gebrauchte Melges Thread, was empfehlt ihr als Segelhandschuh, welcher Offshore Racer kommt nicht in die Pötte, ist die Werft XY wieder flüssig doch schon wieder Pleite, diese Infos und Gesprächestoffe sind unabhängig von dem aktuellen Beitrag und dafür bietet das Forum nach meiner Meinung die bessere Plattform.
Subjektiv? - Find ich gut!

GOLfa
Beiträge: 165
Registriert: 19.08.2009, 09:14

Re: SailingAnarchy.de auf Wordpress Basis - Ideen, Vorschläg

Beitragvon GOLfa » 09.01.2012, 19:06

Noch ist ja nicht viel hier auf dem Wunschzettel, darum fange ich mal an.

- Ich fände es klasse, wenn die Seite eine RSS-Möglichkeit und eine kleine Design-Auffrischung hätte. :mrgreen:
- Inhaltlich: Ich bin vor allem interessiert an Hobbysport auf fremden Revieren im Sportbootbereich - der große Profisport wird ja zur Genüge auch auf anderen Plattformen abgedeckt. Das heißt natürlich nicht, dass der Profisport hier weniger Zeilen abbekommen soll, sondern der Hobbysport mehr...

Technische Mitarbeit kann ich leider nicht bieten, die Seiten mono22.de und sportboot-bodensee.org laufen zwar auch auf Wordpress allerdings auf der "häßlichen Schwester" wordpress.com. Das macht es für uns etwas einfacher - bietet aber sicherlich auch nicht so viele Möglichkeiten.

Grüße vom Bodensee!

Benutzeravatar
admin
Site Admin
Beiträge: 418
Registriert: 22.10.2006, 17:41
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: SailingAnarchy.de auf Wordpress Basis - Ideen, Vorschläg

Beitragvon admin » 25.12.2012, 20:43

Hallo in die Runde,

nach der Segelsaison ist vor der Segelsaison und damit ist wieder Zeit, den Sprung von Web 1.0 zu Wordpress anzugehen. Seit 2 Jahren quäle ich mich nun mit dem Umstieg auf Wordpress rum und wahrscheinlich wäre es richtig gewesen, vor 12 Monaten den Sprung einfach zu wagen.

Okay, Weihnachten sind freie Tage und hier ist der aktuelle Stand des SailingAnarchy.de Wordpress Blog zu finden.

Natürlich hapert es noch deutlich mit den Layout, aber immerhin habe ich es heute geschafft, dass auf der Navigationsleiste im Header die alten, statischen Seiten wie Archiv, Gebrauchtboote und vorallem das Forum eingebunden sind. Bitte draufklicken und ausprobieren. Was ich noch nicht gewuppt bekomme, ist die Verknüpfung der Datenbanken der registieren Foren User mit der Freischaltung der Kommentare auf der Startseite des Wordpress Blog. Hier bitte ich Euch darum, sich neu als Abonnent des Blog anzumelden oder ihr macht Euch die Mühe, die wegen Spammer leider erforderlichen Angaben zu Namen und Email Adresse beim Kommentar zu machen.

Ach ja, das Widget für die sozialen Netzwerke fehlt auch noch, keine Ahnung, ob ich eins brauche, dass mit dem Theme zusammenarbeitet oder ob ich dass aus dem SailingAnarchy-Cup.de Blog einbinden kann.

Feedback sind erwünscht und bis dahin erst einmal frohe Weihnachten und weiterhin viel Spaß bei SailingAnarchy.de
Subjektiv? - Find ich gut!

GOLfa
Beiträge: 165
Registriert: 19.08.2009, 09:14

Re: SailingAnarchy.de auf Wordpress Basis - Ideen, Vorschläg

Beitragvon GOLfa » 28.12.2012, 10:30

Klingt doch alles vielversprechend!
Paar Gedanken:

- Aus User-Sicht kann man meiner Meinung nach auf die Einbindung von sozialen Netzwerken verzichten, Dir bringt es allerdings natürlich vielleicht ein paar mehr Klicks.

- Was Du Dir auch überlegen könntest, wäre die Einrichtung eines/des Flattr/Donate-Dienstes, sowie ein einfaches Tool, damit Fremdautoren komplette Artikel Dir vorschlagen können und Du nur noch bestätigen/verwerfen/redigieren müsstest.

- Kommentare unter Artikeln haben vor und Nachteile. Je mehr Leser eine Webseite hat, desto mehr überwiegen die Nachteile - außer natürlich man hat ein voyeuristisches Interesse und kann sich über die Kommentare amüsieren. Also aus meiner Sicht entweder strikte Moderation oder Kommentarfunktion ausgeschaltet lassen.

Ansonsten gilt weiterhin das, was ich schon im vorletzten Post geschrieben habe:
Inhaltlich gerne etwas mehr "Anarchy", ich lese hier lieber Artikel von der Dorfregatta auf kleinen Binnenseen in Bundeshauptdörfern als das große Mainstream-PR-Konzert.
Als anderes Beispiel denke ich, dass hier der Reisebericht von der Varianta Digger auch viel besser hin gepasst hätte. Das ist für mich Sailing Anarchy. Kleines Boot auf große Reise - erstmal egal, was andere darüber denken.

Benutzeravatar
admin
Site Admin
Beiträge: 418
Registriert: 22.10.2006, 17:41
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: SailingAnarchy.de auf Wordpress Basis - Ideen, Vorschläg

Beitragvon admin » 28.12.2012, 20:11

Hallo und vielen Dank für Euer Feedback zu dem Wordpress Testlauf!

Der "Liker" ist jetzt eingebunden und funktioniert, Google + kommt auch noch. Soziale Netzwerke ja oder nein ist keine Frage mehr, es gibt sie, egal wie man dazu steht, sie werden auch von fast jedem Anarchisten genutzt und mit dem kleinen Plugin werden sie automatisch bei jeden Textbeitrag oder Foto eingebunden.

Natürlich hat das den Vorteil, dass der Artikel per Facebook & Co eine zusätzliche Verbreitung findet und sich damit die Reichweite von SA.de erhöht. Aber da ich den Netzwerken vermutlich altersbedingt auch eher zurückhaltend bin, sehe ich es mehr als einen Service für Anarchisten an.

Bezahlsysteme wie Flattr schrecken mich wegen dem damit verbundenen Aufwand ab: Buchführung und Steuererklärung sind nicht gerade meine Lieblingsbeschäftigungen. SA.de läuft neben meinem Butter & Brot Job, ich stecke gerne meine Zeit in das Projekt, freue mich für Eure Anregungen und Vorschläge, versuche aber selbst so oft zu segeln, wie es nur geht, aber von der knappen Zeit noch etwas zusätzlich in trockene Verwaltungsarbeit, dass habe ich nicht vor.

Kommentare: Kaum ist der Wordpress Blog aktiv, schon schweben die Spammer ein und mein Postfach füllt sich von Nonsense Kommentare, die im besten Fall nur kanadische Daunenjacken aus China verkaufen wollen.
Deshalb wird jeder Kommentar erst nach Prüfung durch mich freigeschaltet, wer sich in dem Wordpress Blog registiert, der kann nach Einloggen Kommentare ohne Freigabe beitragen.
Leider ist die Beteiligung im Forum nicht mehr so engagiert wie noch vor z.B. 2 Jahren. Ich denke, dass Diskussionen ohne einen Artikel als Startquelle auch weiterhin in einem Forum besser aufgehoben sind. Kommentare beziehen sich in der Regel auf einen redaktionellen Beitrag, sind mehr dem klassischen Leserbrief nahe als einem Diskussionsbeitrag in einem Forum.
Ich sehe es als positiv an, dass SA.de in der Wordpress Variante nun mit Forum und Kommentaren beide Möglichkeiten anbietet.

Die Umstellung aus Wordpress hat vorallem das Ziel, dass z.B. Anarchisten, die in der Vergangenheit schon Infos, Texte oder Bilder geliefert haben, mit den entsprechenden Schreibrechten versehen werden und dann direkt im Back End des Blog Ihre Artikel / Beiträge eintackern und anschließend direkt veröffentlichen können. Und keine Angst, wer eine Text in Word tippen kann, der kann auch den Text Editor im Back End bedienen oder nutzt sein vertrautes Textverarbeitungsprogramm und kopiert seine Arbeit einfach rüber in das Back End.

Wenn jemand ein Plugin für WP kennt, mit dem Externe ohne Schreibrechte direkt einen Text anliefern können, bitte eine Info an mich. Ansonsten ist wohl die Email an info_ätt_sailinganarchy.de mit Text und Bilder die beste Lösung, die auch mit dem alten NOF gut funktioniert hat. Aber so Sachen wie z.B. WM Melges am Gardasee, VOR Stopover in Brest, Start Vendee Globe, Kieler Woche, die Eiserne, da sind die Leute vor Ort gefordert, sich bei mir zu melden um die notwendige Einstufung hinsichtlich der notwendigen Schreibrechte zu bekommen. Und bitte glaubt mir: Ich bin wahrhaftig nicht zimperlich, wenn ich mir Arbeit ersparen kann ;-)
Subjektiv? - Find ich gut!

Ciao
Beiträge: 6
Registriert: 16.11.2006, 18:59
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: SailingAnarchy.de auf Wordpress Basis - Ideen, Vorschläg

Beitragvon Ciao » 17.05.2013, 22:15

Hi Joachim,

herzlichen Glückwunsch zum gelungenen Start auf Wordpress!

Auch ich bin mit meiner kleinen Seite der Ciao (http://www.ciao-b25.de) bei Wordpress und fühle mich da ganz wohl. :-)

Ciao
Jürgen


Zurück zu „Segel Anarchy“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 14 Gäste