Sonderurlaub für sportliche Zwecke

Bitte alles zu Regatten wie Termine, Ergebnisse, Berichte, Bilder hier rein ...
Benutzeravatar
wippsteert
Beiträge: 36
Registriert: 15.03.2010, 20:17
Wohnort: An der Flensburger Förde

Sonderurlaub für sportliche Zwecke

Beitragvon wippsteert » 20.01.2015, 20:43

Wer hat Erfahrung mit diesem Thema??

Gruß Holger

Benutzeravatar
sportbootjo
Beiträge: 934
Registriert: 23.10.2006, 13:40
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Sonderurlaub für sportliche Zwecke

Beitragvon sportbootjo » 22.01.2015, 07:21

Bisher habe ich von meiner Frau immer Sonderurlaub für eine Regatta bekommen ;-) Spaß beiseite: Hängt vom Arbeitgeber ab, ich weiss, dass ein Clubkamerad für Weltmeisterschaften freigestellt wurde, Arbeitgeber war zu der Zeit noch ein öffentlichliches Versorgungsunternehmen. Ein anderer Segelfreund ist in der KV seiner internationalen & ISAF anerkannten Klasse engagiert. Für die Weltmeisterschaft in Berlin hat er bei seinem Arbeitgeber, dem Land Niedersachsen, eine Freistellung beantragt und unseren Club um eine Bescheinigung für die erwünschte Anwesenheit wg. Sprach- und Organisationskenntnisse im Zusammenhang mit seiner Freistellung / Sonderurlaub gebeten. Er war da, offensichtlich ist das durchgegangen, er arbeitet als Lehrer und die Schulferien fingen später an.
---
Gleitfahrt ist geil!

Benutzeravatar
Zora
Beiträge: 12
Registriert: 30.01.2013, 15:39
Wohnort: Pegnitz

Re: Sonderurlaub für sportliche Zwecke

Beitragvon Zora » 22.04.2015, 15:41

Soweit ich weiß geht das nur, wenn man Beamter ist. Es muss ein wichtiger Grund vorliegen, wie beispielsweise die Teilnahme an Olympischen Spielen oder anderen wichtigen Wettkämpfen. Und es dürfen maximal 5 Tage im Jahr sein. Dsa ist alles was ich weiß. Ich hoffe es hilft weiter :)
Menschen ohne Träume sind wie Boote ohne Segel.


Zurück zu „Regatta“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 8 Gäste