Melges24 gebraucht kaufen

Hierher mit den Infos, Meldungen und Meinungen zu den Sportbooten unter Segel
champus
Beiträge: 83
Registriert: 01.02.2010, 14:18

Melges24 gebraucht kaufen

Beitragvon champus » 01.02.2010, 14:51

Hallo zusammen,
ich bin neu hier im Forum und brauche gleich mal eure Hilfe.
Wir beabsichtigen eine gebrauchte Melges24 zu kaufen. Kann mir von euch jemand sagen auf was man bei gebrauchten Booten dieser Klasse besonders achten sollte, gibt es irgendwelche spezifischen Schwachstellen.

Die drei Boote auf der KV Seite sind mir bekannt. Weiß vielleicht noch jemand eine M24 die in Deutschland zum Verkauf steht?

Besten Dank
champus

Benutzeravatar
admin
Site Admin
Beiträge: 418
Registriert: 22.10.2006, 17:41
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Beitragvon admin » 01.02.2010, 15:43

Willkommen bei SailingAnarchy.de! Ich habe mir erlaubt, Deine Melges 24 Frage in das Sportboot-Forum zu verschieben. Und ja, ein guter Gedanke, sich von einem YS Killer wie der Beneteau 235 hin zu einem Sportboot zu bewegen ;-)
Subjektiv? - Find ich gut!

max
Beiträge: 983
Registriert: 11.01.2007, 11:55
Wohnort: Oberbayern

Beitragvon max » 02.02.2010, 09:36

Hai champus,
viele Infos gibt´s auf
http://forums.sailinganarchy.com/index.php?showforum=14
einfach suchen mit <used melges24>
Hoffentlich gibt´s bald eine Taufe am Chiemsee
Servus
max

champus
Beiträge: 83
Registriert: 01.02.2010, 14:18

Beitragvon champus » 02.02.2010, 14:12

Hallo Max,
ja, kann schon sein das es bald eine Taufe gibt. Muss ja dann in Champus II umgetauft werden.
Du bist auch am Chiemsee mit einer M24?

max hat geschrieben:Hai champus,
viele Infos gibt´s auf
http://forums.sailinganarchy.com/index.php?showforum=14
einfach suchen mit <used melges24>
Hoffentlich gibt´s bald eine Taufe am Chiemsee
Servus
max

deepblue
Beiträge: 239
Registriert: 10.03.2007, 20:24
Wohnort: Oberaudorf Finkenhof

Beitragvon deepblue » 02.02.2010, 15:15

Klar sind wir am Chiemsee mit den Melges, Rühr dich wenn Du was brauchst

Frithjof
born to sail forced to work

champus
Beiträge: 83
Registriert: 01.02.2010, 14:18

Beitragvon champus » 02.02.2010, 15:26

Hi Ohin,
danke für deine Mail. Sagt dir die Champus eigentlich nichts?

Was ich derzeit suche ist eine Trimmanleitung für das Boot in deutsch. Mein englisch ist nicht sooo besonders gut und die Anleitungen was ich so jetzt im Netz gefunden habe sind alle in einer fremden Landessprache
Die J80 fahren ja dann auch bei uns in der Gruppe mit, haben die überhaupt eine Chance?
Muss mal noch den Köhle anschreiben, aber vielleicht weißt du das ja auch. Das Boot ist nicht vermessen und dieses Jahr werde ich dann zum üben nur die Yardstickregatten mitfahren. Muss das Boot dafür vermessen sein? Das lasse ich dann 2011 machen um bei euch die Bavarian Open mit zu matchen.
Gibt es da auch eine Regel, insbesondere bei Klassenregatten, was das Antifouling angeht? Ist erlaubt, oder? Ich lass das Boot dann holt im Wasser liegen.
Dieses Jahr wird dann wahrscheinlich eh nur ein hinter her fahren und zum üben sein.
Gruß
Jürgen

deepblue hat geschrieben:Klar sind wir am Chiemsee mit den Melges, Rühr dich wenn Du was brauchst

Frithjof
:cry:

deepblue
Beiträge: 239
Registriert: 10.03.2007, 20:24
Wohnort: Oberaudorf Finkenhof

Beitragvon deepblue » 02.02.2010, 16:39

Die Champus lag im Yachthotel ??.

Was hast du den für eine Melges gekauft, dass die nicht vermessen ist?
Das Vermessen macht der Peter Göckl, der ist im Mai zur Bavarian open sicherlich im CYC und kann dann messen wenn du das willst.

Antifouling ist erlaubt, es gibt dort keine Beschränkungen. In unserer Leistungsklasse macht es nichts aus, wenn du ein glattes Antifouling hast.
Wenn es nicht zu spät ist solltest Du an einen Epoxyuntergrund denken.

Für die hiesigen Yardstickregatten brauchst Du keine Vermessung mit Melges 24 wirst Du richtig eingestuft.

Die J80 sind langsamer, können Dich aber nach Yardstick schlagen.

Die Trimmanleitung ist keine Zauberei, es geht hier vor allem um Mastfall und Wantenspannung. Ich erklär Dirs mal persönlich. Siehe in Deinen Nachrichten


Bis bald Frithjof
born to sail forced to work

champus
Beiträge: 83
Registriert: 01.02.2010, 14:18

Beitragvon champus » 02.02.2010, 16:51

Ja genau, die lag vorher im Yachthotel und war vom Mörsdorf. Wir hatten die ihm vor neun Jahren abgekauft und jetzt wird es mal Zeit auf ein anderes Boot um zu steigen.
Ja genau, die Bavarian Open stehen bei mir schon auf dem Programm. Aber dieses Jahr wird es noch zu früh sein um dort antreten zu können, da muss ich erstmal richtig ein Gefühl für das Boot haben.
Ich kenn holt die J80 von den Regatten und bin zwei oder dreimal drauf mitgefahren. Bei wenig Wind sind die ja kaum schneller wie eine Schnecke, wiegen ja auch ne ganze Menge.

deepblue hat geschrieben:Die Champus lag im Yachthotel ??.

Was hast du den für eine Melges gekauft, dass die nicht vermessen ist?
Das Vermessen macht der Peter Göckl, der ist im Mai zur Bavarian open sicherlich im CYC und kann dann messen wenn du das willst.

Antifouling ist erlaubt, es gibt dort keine Beschränkungen. In unserer Leistungsklasse macht es nichts aus, wenn du ein glattes Antifouling hast.
Wenn es nicht zu spät ist solltest Du an einen Epoxyuntergrund denken.

Für die hiesigen Yardstickregatten brauchst Du keine Vermessung mit Melges 24 wirst Du richtig eingestuft.

Die J80 sind langsamer, können Dich aber nach Yardstick schlagen.

Die Trimmanleitung ist keine Zauberei, es geht hier vor allem um Mastfall und Wantenspannung. Ich erklär Dirs mal persönlich. Siehe in Deinen Nachrichten


Bis bald Frithjof

Bostik Bad Boys
Beiträge: 187
Registriert: 16.11.2007, 10:34
Wohnort: Schleswig

Beitragvon Bostik Bad Boys » 03.02.2010, 01:43

Moin campus, willkommen im sa forum und in der m24.
Vermessen kannst du auch im norden(jan schmidt). Können wir auch vor einer der zahlreichen regatten im norden machen. Pn an mich.hatte jetzt nicht genau gesehen aus welcher ecke du kommst.
There is no excuse to lose

champus
Beiträge: 83
Registriert: 01.02.2010, 14:18

Beitragvon champus » 03.02.2010, 09:56

Hallo
und danke für dein Angebot. Wir sind am Chiemsee unterwegs und schauen mal ob wir Ohin und Co. konkurrenzfähig sind :twisted:

Benutzeravatar
sail_it
Beiträge: 221
Registriert: 14.08.2007, 21:13

Beitragvon sail_it » 03.02.2010, 10:15

champus hat geschrieben:Sagt dir die Champus eigentlich nichts?


Der Champus ausm Yachtforum? Da müssen sich die anderen M24 ja ab jetzt warm anziehen :D
Am Arsch ist die Ente fett!

champus
Beiträge: 83
Registriert: 01.02.2010, 14:18

Beitragvon champus » 03.02.2010, 10:28

Ja genau.
Ich glaub aber das die anderen ruhig in T-Shirt fahren können. Was richtige Sportboote betrifft war ich bis jetzt nur mit einer J80 dabei.
Da steht jetzt erstmal viel üben an erster Stelle und ich glaub das wir erstmal weit hinten mitfahren werden.

sail_it hat geschrieben:
champus hat geschrieben:Sagt dir die Champus eigentlich nichts?


Der Champus ausm Yachtforum? Da müssen sich die anderen M24 ja ab jetzt warm anziehen :D

Benutzeravatar
142
Beiträge: 25
Registriert: 13.02.2007, 18:26
Wohnort: Auf'm Dorf bei Kiel

Moin Champ,

Beitragvon 142 » 03.02.2010, 13:03

willkommen bei SA! Machst du jetzt auch aus dem YF ganz rüber, oder schaust du nur mal rein? Bis es mir zu blöd wurde, war ich da mal mit dem Nick 142 aktiv, der mein Boot beschreibt: one for two...

Du scheinst dir vorgenommen zu haben, hier nicht ganz so auf den Appel zu hauen. Ist ne richtig gute Idee...

Gruß
Uwe

champus
Beiträge: 83
Registriert: 01.02.2010, 14:18

Re: Moin Champ,

Beitragvon champus » 03.02.2010, 13:47

So wie es ausschaut kann man sich hier wenigsten anständig und sinnvoll unterhalten, was man ja in dem YF nicht gerade behaupten kann.

Mir selbst ist es oft dort zu blöd geworden...kennst ja selbst.
Ich denk das man sich mit mir schon gut unterhalten kann. Im YF wird man ja schon blöd angeschrieben bevor man sein Thema überhaupt eröffnet hat.

Kurz zu mir:
Bin 32
Segel seit dem ersten Lebensjahr mit und seit neun Jahren dir First. Die kommt jetzt weg und eine M24 soll her.
Wohne keine 10 Minuten vom Chiemsee und bin dort glücklich.
Zu unserer Crew gehört meine Frau und ein Freund, wobei wir dann noch ein bis zwei Leute suchen (ist aber immer schwer jemanden zu finden).


pronoblem hat geschrieben:willkommen bei SA! Machst du jetzt auch aus dem YF ganz rüber, oder schaust du nur mal rein? Bis es mir zu blöd wurde, war ich da mal mit dem Nick 142 aktiv, der mein Boot beschreibt: one for two...

Du scheinst dir vorgenommen zu haben, hier nicht ganz so auf den Appel zu hauen. Ist ne richtig gute Idee...

Gruß
Uwe

thorcorsair
Beiträge: 14
Registriert: 29.12.2009, 17:48

Beitragvon thorcorsair » 05.02.2010, 23:19

HAllo Champ vom AlpenSee
toll finde ich das das SU nach einer Melges suchst ... SInd tolle Boote und einiges mher als die Bene.... da geht Dir hier und da der Hut hoch ....
Ich segle gerne gegen unser Melges fleet ( wir haben hoier ne Sportboot Klass mit Multis )
Ich verliere in Leichtwinden aber wenns blaest und bei Langstrecke hab ich ne kleine Chance .... ( Yardstick ...oder besser gesagt Phrf )
Bei uns aber wohl auch in Euren Gefilden gibt es sehr gute Melges Segler da wirst DU ein 2 Jahre ueben muessen, aber das macht gar nichts , Dafuer ist der Spass beim Segeln aber auch viel hoeher ....

J 80 ist das ein Sportboot bei Euch ? Bei uns glaube ich nicht ...kann mich aber irren ...

Hast Du denn die Bene schon verkauft ?
Thor

p.s. Motoerchen musst DU aber ab machen hinten .... ok ? nicht wie bei der Bene dranlassen ...


Zurück zu „Sportboot Anarchy“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste