Sportboot ORC-EM

Hierher mit den Infos, Meldungen und Meinungen zu den Sportbooten unter Segel
RG
Beiträge: 44
Registriert: 24.10.2006, 08:16

Sportboot ORC-EM

Beitragvon RG » 02.07.2008, 09:25

Betr: Sportboot ORC-EM:
Hallo Leute, was ist los? Travemünde ruft zur EM und Keiner meldet.
Wo sind die Norddeutschen? Die Melges, BAnner 23, Bull 700. Es ist Euer Hausrevier!!!
Keine Meldungen aus dem Süden. Ufos, Jockers, 8m OD, Esse 850. Könnt Ihr nur auf Eurem Flautenloch Bodensee segeln? Ich glaube doch wohl nicht.
Es haben jetzt von den Deutschen nur 3 Berlin Boote gemeldet.
Die Beneteaus halten sich auch sehr bedeckt.
Jetzt geht noch mal in Euch und macht das Unmögliche möglich und meldet zur EM.
Der Lübecker Yacht Club hat ein tolles Programm für uns zusammengestellt.
Also, packt Eure Boote auf den Trailer, Eure Frauen und Kinder in´s Auto und lasst uns eine schöne EM-Woche veranstalten.
Gruß
RG
P.S.: Am 7.7. ist Meldeschluss !!!!!

max
Beiträge: 983
Registriert: 11.01.2007, 11:55
Wohnort: Oberbayern

Re: Sportboot ORC-EM

Beitragvon max » 02.07.2008, 10:31

RG hat geschrieben:Betr: Sportboot ORC-EM:
Hallo Leute, was ist los? Travemünde ruft zur EM und Keiner meldet.


Handicap-Regatten sind halt nur ein Notbehelf.

gol
Beiträge: 113
Registriert: 05.09.2007, 08:25
Wohnort: HH

Beitragvon gol » 02.07.2008, 10:39

eine Banner23
und eine Bene25 melden sicherlich noch aus dem Norden.

Gruß GOL

Benutzeravatar
Team Ka-Nalu-Nui
Beiträge: 397
Registriert: 30.12.2006, 14:03
Wohnort: am Bodensee
Kontaktdaten:

Beitragvon Team Ka-Nalu-Nui » 02.07.2008, 16:11

Das wäre zweifellos ein interessanter Event und die TraWo ist ja auch immer ganz nett.
Leider hat das Jahr nur 52 Wochenenden und One-Designs segeln halt lieber auf One-Design-Regatten, da weiß man wenigstens was einem blüht.
Die Melges24 gerade in Hankö (Norwegen) mit fast 40 Booten...
Ergebnisse: http://www.sandaker.no/resultatliste22. ... Submit1=OK

Es waren auch 2 deutsche Boote am Start!

Grüße von der M24-Klasse
GT

PS - ich mach mit dem nächsten Newsletter trotz allem einen Aufruf

RG
Beiträge: 44
Registriert: 24.10.2006, 08:16

Sportboot EM

Beitragvon RG » 02.07.2008, 18:14

Hallo Max,
ich finde es ganz schön arrogant von Handicap-Regatten als Notbehelf zu reden. Alle unsere Seeregatten sind also Notbehelfe?
Komm nach Travemünde und segle. Dann wirst Du sehen, dass die Sportbootklasse, die nach ORC vermessen ist, ziemlich gleichwertige Boote auf die Bahn bringt.
Das One-Design-segeln für Klassen Vorrang hat, ist natürlich klar.
RG

Benutzeravatar
Germany
Beiträge: 206
Registriert: 17.12.2006, 15:09
Wohnort: ehemals Westerwald

Re: Sportboot EM

Beitragvon Germany » 03.07.2008, 20:20

RG hat geschrieben:Hallo Max,
ich finde es ganz schön arrogant von Handicap-Regatten als Notbehelf zu reden. Alle unsere Seeregatten sind also Notbehelfe?
Komm nach Travemünde und segle. Dann wirst Du sehen, dass die Sportbootklasse, die nach ORC vermessen ist, ziemlich gleichwertige Boote auf die Bahn bringt.
Das One-Design-segeln für Klassen Vorrang hat, ist natürlich klar.
RG


Prust, Prust, Lach, Lach - ORC-Club und fair - schenkelkopfend und weg von dem Thema ... Kaptain Blaubär wird Berliner Meister und Sportboote mit 2 Meter mehr Rumpflänge tröddeln über den Kurs ... Aber immer noch besser als Dynamic 2000 mit Reff im Groß dominieren die Sportbootklasse ...

Und wenn einer Klasse segeln will, soll er auf einen STAR klettern und den dort leidenden Einhandsegler wieder zu einem Auftritt bei einer Klassenregatta verhelfen ...

Und tschüss

Benutzeravatar
sportbootjo
Beiträge: 934
Registriert: 23.10.2006, 13:40
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Sportboot EM

Beitragvon sportbootjo » 03.07.2008, 20:44

Germany hat geschrieben:
RG hat geschrieben:Hallo Max,
ich finde es ganz schön arrogant von Handicap-Regatten als Notbehelf zu reden. Alle unsere Seeregatten sind also Notbehelfe?
Komm nach Travemünde und segle. Dann wirst Du sehen, dass die Sportbootklasse, die nach ORC vermessen ist, ziemlich gleichwertige Boote auf die Bahn bringt.
Das One-Design-segeln für Klassen Vorrang hat, ist natürlich klar.
RG


Prust, Prust, Lach, Lach - ORC-Club und fair - schenkelkopfend und weg von dem Thema ... Kaptain Blaubär wird Berliner Meister und Sportboote mit 2 Meter mehr Rumpflänge tröddeln über den Kurs ... Aber immer noch besser als Dynamic 2000 mit Reff im Groß dominieren die Sportbootklasse ...

Und wenn einer Klasse segeln will, soll er auf einen STAR klettern und den dort leidenden Einhandsegler wieder zu einem Auftritt bei einer Klassenregatta verhelfen ...

Und tschüss


Besoffen oder was? Kaptn Blaubär hat sauber gesegelt und reizt die Möglichkeiten der ORC-Club Vermessung im Rahmen des Zulässigen aus. Kann man ihm doch keinen Vorwurf draus machen, dass er auf das Trapez in seinem Messbrief verzichtet. Andere Sportboote optimieren sich auf Mittelwind, nehmen das Crewgewicht runter hoffen halt, dass es bei einer Meisterschaft nicht mit mehr als 4 Bft weht.

Ich wünsch allen Teilnehmern der EURO eine saubere Vermessung inkl. einer präzisen Waage für Boote und Crew, Warnemünde hat da die Messlatte ja recht tief gehängt ...
---
Gleitfahrt ist geil!

RG
Beiträge: 44
Registriert: 24.10.2006, 08:16

Sportboot EM

Beitragvon RG » 04.07.2008, 14:26

Auch wenn hier dumm und unqualifiziert geschwätzt wird, lasst Euch nicht davon irre machen.
Es wird eine tolle Veranstaltung.
Es wird noch ein Großschoter für eine Melges gesucht.
Jungs, es wird Zeit zu melden.
RG

Benutzeravatar
sportbootjo
Beiträge: 934
Registriert: 23.10.2006, 13:40
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

12 auf der Teilnehmerliste

Beitragvon sportbootjo » 05.07.2008, 10:42

Weiß einer, mit was für Booten die Russen kommen? Die Holländer kommen wieder mit den MaxFun 25 vermute ich mal. Und bringt Milan die T830 an den Start oder eine Melges 24?
Kann da bitte mal einer von der ISRA für Aufklärung sorgen?

http://www.travemuender-woche.net/custo ... id=139&La=
---

Gleitfahrt ist geil!

RG
Beiträge: 44
Registriert: 24.10.2006, 08:16

Sportboot Euro in Travemünde

Beitragvon RG » 10.07.2008, 20:17

Hallo Sportsboat Segler,

die Euro findet in Travemünde vom 20.- 26 Juli 2008 statt. Derzeit sind Sportboote aus Rußland, Tschechien, den Niederlanden und Deutschland gemeldet.
Geplant sind zwei Wettfahrten pro Tag ( Mo bis Sa ) und Mittwoch ein Ruhetag. Wir freuen uns auf schöne Wettfahrten und auf den Austausch mit den Internationalen Sportbootseglern. Nachmeldungen werden noch angenommen.

Im Anhang findet Ihr das Meldeformular und Online könnt Ihr unter http://www.travemuender-woche.net melden.


Das Saisonende findet wieder in Berlin vom 10.-12. Oktober beim Senatspreis im Berliner Yacht Club statt. Infos dazu unter http://berlineryacht-club.de

Mit sportlichen Grüßen,

Jens Hartwig
ISRA Sportwart
Skipper GER 1221

max
Beiträge: 983
Registriert: 11.01.2007, 11:55
Wohnort: Oberbayern

Re: 12 auf der Teilnehmerliste

Beitragvon max » 11.07.2008, 12:14

sportbootjo hat geschrieben:Weiß einer, mit was für Booten die Russen kommen? Die Holländer kommen wieder mit den MaxFun 25 vermute ich mal. Und bringt Milan die T830 an den Start oder eine Melges 24?
Kann da bitte mal einer von der ISRA für Aufklärung sorgen?


Die 663 und 666 sind Nummern, die an CZE-Melges24 vergeben
sind, also falls deren andere Boote nicht zufällig die gleichen Nrn.
haben....
Ansonsten warten wir halt auf die Ergebnislisten, irgendwann werden
die Bootstypen schon mal angegeben.

Benutzeravatar
sportbootjo
Beiträge: 934
Registriert: 23.10.2006, 13:40
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: 12 auf der Teilnehmerliste

Beitragvon sportbootjo » 11.07.2008, 13:06

max hat geschrieben:
sportbootjo hat geschrieben:Weiß einer, mit was für Booten die Russen kommen? Die Holländer kommen wieder mit den MaxFun 25 vermute ich mal. Und bringt Milan die T830 an den Start oder eine Melges 24?
Kann da bitte mal einer von der ISRA für Aufklärung sorgen?


Die 663 und 666 sind Nummern, die an CZE-Melges24 vergeben
sind, also falls deren andere Boote nicht zufällig die gleichen Nrn.
haben....
Ansonsten warten wir halt auf die Ergebnislisten, irgendwann werden
die Bootstypen schon mal angegeben.


Macht Sinn - Jan sprach im letzten Jahr davon, dass Milan auf eine Melges 24 umgestiegen ist. War im wohl auf Dauer zu langweilig, mit der T830 immer alleine vor dem Feld zu fahren und dann nach dem Rechnen im Mittelfeld zu landen. Aber der Speed von der T830 ist beeindruckend - und unvergesslich, wie RG vor zwei Jahren Milan und seine RADOST beim Start am dem Schiff abgestreift hat ...
---

Gleitfahrt ist geil!

Benutzeravatar
Germany
Beiträge: 206
Registriert: 17.12.2006, 15:09
Wohnort: ehemals Westerwald

Re: Sportboot Euro in Travemünde

Beitragvon Germany » 11.07.2008, 14:45

RG hat geschrieben:Hallo Sportsboat Segler,

die Euro findet in Travemünde vom 20.- 26 Juli 2008 statt. Derzeit sind Sportboote aus Rußland, Tschechien, den Niederlanden und Deutschland gemeldet.
Geplant sind zwei Wettfahrten pro Tag ( Mo bis Sa ) und Mittwoch ein Ruhetag. Wir freuen uns auf schöne Wettfahrten und auf den Austausch mit den Internationalen Sportbootseglern. Nachmeldungen werden noch angenommen.

Im Anhang findet Ihr das Meldeformular und Online könnt Ihr unter http://www.travemuender-woche.net melden.


Das Saisonende findet wieder in Berlin vom 10.-12. Oktober beim Senatspreis im Berliner Yacht Club statt. Infos dazu unter http://berlineryacht-club.de

Mit sportlichen Grüßen,

Jens Hartwig
ISRA Sportwart
Skipper GER 1221


Was nun? Lt. TMW ist am 07.07. die Meldefrist abgelaufen - Nachmeldungen aus Deutschland werden gegen +30% akzeptiert.
Keine Nachmeldungen möglich bei Meisterschaften - Ist die Sportboot-EURO keine Meisterschaft?
Oder bin ich noch immer nicht nüchtern?

Bostik Bad Boys
Beiträge: 187
Registriert: 16.11.2007, 10:34
Wohnort: Schleswig

Sportboot Euro trawemünde

Beitragvon Bostik Bad Boys » 20.07.2008, 12:47

Wir haben uns gegen die SBEM entschieden da wir in Schweden und Norwegen im Bereich der Melges in weniger Tagen die gleiche Anzahl wettfahrten für weniger geld und ohne Aufwendige vermessungen segeln können. Außerdem siejt es ja so aus als wenn keine/ wenige Sportboote überhaupt da sind. Die Nordmelgesflotte wird auf jedenfall versuchen die Klassenregatten zu stärken und nur im Notfall auf ORC etc. zurückzugreifen.
There is no excuse to lose

Benutzeravatar
admin
Site Admin
Beiträge: 418
Registriert: 22.10.2006, 17:41
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Beitragvon admin » 22.07.2008, 12:19

Der erste Tag der Sportboot-EURO fiel dem Wind zum Opfer - Bilder vom der Auslaufen der Sportboote und der Folkeboote habe ich von Anarchist Mirco bekommen. Mal sehen, ob heute Abend noch was auf die Site hochgeladen wird.
Subjektiv? - Find ich gut!

Benutzeravatar
admin
Site Admin
Beiträge: 418
Registriert: 22.10.2006, 17:41
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Beitragvon admin » 23.07.2008, 06:07

Anarchist Mirco hat sich gemeldet und einen ersten Eindruck von der EURO per E-mail rübergejagt:

moin, moin,
die wettfahrtleitung ist doof!!!
die Ergebnislisten können nicht stimmen.
ohne Entfernung kann man doch den Dumfug nicht berechnen.
Alles doof. Hast du noch ein Abakus für die Wettfahrtleitung?
Gruß mirco


Ich wundere mich auch über die Faktoren und den Umstand, dass die Melges auf der Teilnehmerliste als das Boot mit dem niedrigsten ORC Faktor aufgeführt wird. Vielleicht kann der Director of Races & Measurement der ISRA in diesem Punkt für Klarheit sorgen und das klären?

Weiterhin viel Spaß auf dem Wasser und Abends an Land!
Subjektiv? - Find ich gut!

patrese
Beiträge: 362
Registriert: 26.03.2007, 09:26

Beitragvon patrese » 23.07.2008, 07:10

Hallo Jungs,

als alter "Vermessungsfuchs" oder was auch immer man mir hinter vorgehaltener Hand hinterherflüstert :P kann ich ja für etwas Erhellung sorgen:

Die abgedruckten Faktoren sind die 2!, die für die Verrechnung nach ORC Performance LINE (nicht Curve) herangezogen werden. Die stehen auch auf jedem Messbrief unten Links.
Die Sportbootklasse hatte sich schon vor Jahren dafür eingesetzt daß diese Berechnung benutzt wird, da hierdurch im Gegensatz zum single Number Verfahren (ein Faktor zum Multiplizieren) die unterschiedlichen Eigenschaften eines Bootes bei verschiedenen Windstärken besser abgebildet werden können.

Leider hat es den Nebeneffekt, daß an den beiden Faktoren nicht mehr DIREKT die Schiffe verglichen werden können. Hier hilft ein sogenanntes Scratchsheet auf dem man die Zeitdifferenzen pro Meile oder Stunde zu den anderen Booten aufträgt.
Wenn ihr beim Scorer des LRV nett fragt, kann er das ziemlich problemlos ausdrucken.

Viel Spaß noch beim spielen und laßt die Kiele und Ruder dran und die Masten oben.

Patrese

patrese
Beiträge: 362
Registriert: 26.03.2007, 09:26

VER-messen...

Beitragvon patrese » 25.07.2008, 05:33

Hallo Jungs,

wenn ich Micros Ausführungen ob der Dritthand und Caipi-invasiven Beienträchtigungen versuche zu folgen, wurde von Claus Dederke (Scorer--- oh sorry wir haben ja gerade woanders den AntiSegelAnglizismen Thread---- Also der BERECHNER)) der Typus der Berechneten Zeit gewechselt ???

Hmm aus den Faktoren "ORC" auf der Ergebnisliste werde ich auch nicht so ganz schlau. Auf der Meldeliste sah es ganz nach dem System welches ich ein Post weiter oben erläutert habe. Jetzt fehlt mir ein wenig der Input von "Vor ORT".
Claus ist aber bestimmt bereit auf Nachfrage jedem der es WIRKLICH wissen will die Grundlagen und angewandten Faktoren darzulegen. Allerdings ist er auch nur der wertfreie Zahlencruncher der das ausrechnet was ihm aufgetragen wird. Daher ist doch hier eher die Frage Wer, Wann und Warum immer wieder eine "Neuberechnung" anfordert ???
Und mit TimeOnTime, TimeOnDistance, sekunden/Mile, ORC single factor, performance line und performance curve und diverse Kombinationen davon hat man ja eine BREITE Auswahl an Berechnungsmöglichkeiten, die ein ORC Messbrief auch alle hergibt ohne das daran etwas "Falsches" wäre, die Ergebnisse sind nur mehr oder weniger UNTERSCHIEDLICH.

Am einfachsten ist so etwas immer dann wenn die Klasse mit dem Wettfahrtleiter und dem Scorer die Berechnungsgrundlage VOR der ersten Wettfahrt festlegt und dann nicht mehr ändert, da sonst mindestens EINER garantiert von einer "Umberechnung" benachteiligt wird....und dann sind wir wieder bei 60.2... oder war es .3 ??? Na jedenfalls habt ihr was zum Diskutieren.

Greez vom Wannsee

Patrese

deepblue
Beiträge: 239
Registriert: 10.03.2007, 20:24
Wohnort: Oberaudorf Finkenhof

Beitragvon deepblue » 25.07.2008, 07:22

ist doch nicht so schwierig schau hier Auf quadratische Matrizen angewandt, erhält man für die Spur:

\vert\mathrm{Spur}(ab^*)\vert\leq(\mathrm{Spur}(aa^*))^{\frac{1}{2}}(\mathrm{Spur}(bb^*))^{\frac{1}{2}}

Auf euklidische Räume \mathbb{R}^n angewandt, erhält man:

\left(\sum x_i \cdot y_i \right)^2 \leq \left(\sum x_i^2\right) \cdot \left(\sum y_i^2\right)

Im Fall quadratisch integrierbarer komplexwertiger Funktionen erhält man:

\left|\int f(x) \cdot \overline{g(x)}\, dx\right|^2 \leq \left(\int \left|f(x)\right|^2\, dx\right) \cdot \left(\int \left|g(x)\right|^2\, dx\right)

Für quadratisch integrierbare Zufallsvariablen erhält man:

\left(\operatorname{E}(XY)\right)^2 \leq \operatorname{E}(X^2)\cdot\operatorname{E}(Y^2)
born to sail forced to work

Benutzeravatar
umpire
Beiträge: 249
Registriert: 17.04.2008, 06:36
Wohnort: schwäbisches Meerufer

Beitragvon umpire » 25.07.2008, 08:17

was aus dem Hater-Thread:
(ich weiss, ich weiss. ...ich sitz im Glashaus)

[...]Auch zu grosse Wissenschaftlichkeit ist nach unserer Ansicht heute noch
bei uns von Uebel. Sinus und Cosinus, Sente und Trochoid, Meta- und andere
Centra, --- dies sind Gespenster, die den jungen Yachtsman nicht anlocken,
sondern abschrecken von unserem edlen Handwerk[...]

(Aus der Ahoi, 1884, Ausgabe 2, Seite 44)

Agree!


Zurück zu „Sportboot Anarchy“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste