Helmsman 751 - Suche Infos

Hierher mit den Infos, Meldungen und Meinungen zu den Sportbooten unter Segel
koebes
Beiträge: 3
Registriert: 22.10.2007, 16:27

Helmsman 751 - Suche Infos

Beitragvon koebes » 22.10.2007, 17:29

Hallo Anarchisten,

cool das es eine Szene diesseits der angestaubten Yachties gibt.
Als Neuer habe ich auch gleich eine Frage: Hat jemand Infos zur Helmsman 751?
Ich bin zufällig auf das Boot gestoßen und könnte mir vorstellen, dass es meinem idealen Kompromiss aus Sportlichkeit, "Schlafkomfort" und Trailern recht nahe kommt.
Ich hätte gerne mal vernüftige Bilder (auch von innen), Pläne und Eigner-Erfahrungen bevor ich mich hunderte von Kilometern auf die BAB hänge.
Leider ist das WWW nicht sehr ergiebig zu diesem Bootstyp.
Damit wär mir erstmal geholfen, bevor ich Euch in Zukunft noch zu anderen Sportbooten ausfrage.

Gruß
koebes

Voodoo Child
Beiträge: 94
Registriert: 27.10.2006, 17:46
Wohnort: Fürth im Odenwald
Kontaktdaten:

Beitragvon Voodoo Child » 22.10.2007, 21:26

Hallo koebes

erstmal ein herzliches Hallo!! AUf der andern Seite der "Macht" :twisted:

Durch zufall :lol: hab ich ein paar infos zur Helmsman
Der Fachhändler meines Vertraues hat eine zu verkaufen
guggst du hier

http://213.241.157.14/szb-auftritt/gebr ... fault.aspx

Das Boot ist in einem Top zustand und die letzten 2-3 Jahre nicht mehr gesegelt worden und vorher nur bei 3-4 Yst.-Regatten im Jahr
(nein ich verdiene keine Geld an dem Boot)

Ruf dort mal an und du bekommst sicher auch Bilder vom Innenraum

bzw. Infos zum Boot

http://213.241.157.14/Download.ashx?Fil ... 6651c77da3

Gruss
Sascha
Elan 210 - GER 210 - Sayonara light
http://www.sayonara-light.com

My drinking team has a sailing problem!

Benutzeravatar
sportbootjo
Beiträge: 934
Registriert: 23.10.2006, 13:40
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Beitragvon sportbootjo » 22.10.2007, 22:17

Hier in Berlin segelt eine Helmsman 751 bei YS und Sportbootregatten. Das Boot sieht nicht schlecht aus, aber so richtig reißen konnten sie noch nie was. Jedesmal, wenn ich es sehe, denke ich, dass der Mast einfach nicht hoch genug ist. Die Proportionen von dem Großsegel sind einfach falsch: Der Großbaum zu lang und der Mast zu kurz, zuviel Fläche über dem Baum und zuwenig im Masttop.

Das Boot wurde Anfang der 90er auch als "RTL Boot" vermarktet. Wenn ich mich recht erinnere, sollte das Boot auf eine Gewinn-Show den Hauptpreis geben. Die wollten damals von ihrem Schmuddel-Tutti-Frutti Image weg und dazu den klaren, sauberen Segelsport nutzen. Ging natürlich in die Hose und schon war die Helmsman 751 weg vom Fenster mit Blick auf den See ...

Ich sehe mal, ob ich einige Bilder von dem Berliner Boot finde.
---
Gleitfahrt ist geil!

koebes
Beiträge: 3
Registriert: 22.10.2007, 16:27

Beitragvon koebes » 23.10.2007, 09:26

Dank Euch beiden.
Das sind genau die zwei Boote, die man über Google findet.
Die Logos des USchi-Senders sind nur schwer zu akzeptieren aber ein paar Abstriche muss man wohl bei einem Gebrauchtboot machen.
In den Ergebnislisten schafft es die berliner Crew zumindest ins vordere Drittel. Erst mal nicht sooo schlecht. Das ist halt der Nachteil am Vergütungssegeln - Liegt's an der Crew oder am üngünstigen Rating? Schwer von außen einzuschätzen.
Aber es muß doch noch mehr als die 2 Helmsman 751 geben!?

Gruß
koebes

Benutzeravatar
Banner 28
Beiträge: 48
Registriert: 01.02.2007, 12:04
Wohnort: Bremen
Kontaktdaten:

Beitragvon Banner 28 » 24.10.2007, 08:02

Moin,

bin gerade mal hier über das Thema gestolpert und dachte mir gibts doch auch mal deinen Senf dazu.

...

MfG

Banner 28
Zuletzt geändert von Banner 28 am 17.03.2010, 11:28, insgesamt 1-mal geändert.

Pico
Beiträge: 1
Registriert: 06.12.2007, 19:41

Beitragvon Pico » 07.12.2007, 21:41

Hallo Freunde, hallo koebes, wir sind die Eigner der zweiten Berliner Helmsman751 und amüsieren uns über den Beitrag von sportbootjo. Wir denken, Du hast noch keine Helmsman gesehen :D . Vor zwei Jahren war bei der 20h-Wettfahrt auf dem Müggelsse nur der Trimaran schneller (siehe auch Fotos sgam-friedrichshagen.de). Wir haben unsere Helmsman vor drei Jahren gebraucht erworben und geben sie nicht mehr her, da dieses Schiff für uns die goldene Mischung aus Familienkahn und Rennzicke ist. Seit fast einem Jahr pflegen wir einen herzlichen Kontakt zu dem Eigner unserer zweiten Berliner Helmsman. Der hat sich nämlich in den Kopf gesetzt, alle Eigner der noch vorhandenen 7 Schiffe an einen Tisch zu bekommen.
Nach einem Jahr "Bauen am Kahn" gehen wir im Frühjahr wieder zu Wasser-mit 100 kg weniger an Bord und viel Carbon 8) . Infos geben wir gerne - bis dahin und einen schönen Advent

Benutzeravatar
sportbootjo
Beiträge: 934
Registriert: 23.10.2006, 13:40
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Beitragvon sportbootjo » 08.12.2007, 19:05

Hallo Pico und "Willkommen bei Sailing Anarchy.de", schön, dass die Regattafreunde vom Müggelsee den Weg hierher gefunden haben.

Pico hat geschrieben: ...und amüsieren uns über den Beitrag von sportbootjo. Wir denken, Du hast noch keine Helmsman gesehen :D


Stimmt, ich habe noch keine Helmsman 751 von innen gesehen, aber ich kenne die THANOS und die PICO von Regatten sowohl auf Unterhavel und bei den 20h. Und da wart ihr noch nie schneller unterwegs als wir :-)

Für die, die noch nicht wissen, wie eine Helmsman aussieht, hier die THANOS vom SV03. Sie liegt gerade hinter der Que Pasa, einer Skippi 650 mit YS 99 - bis zum Ende der Wettfahrt hat sich daran auch nichts geändert ;-)

Bild

Bei der Regatta waren die leichten Boote wahrscheinlich im Vorteil, deshalb ist es bestimmt nicht verkehrt, wenn ihr die PICO um 100 kg abgespeckt habt ;-)

Pico hat geschrieben: ... Vor zwei Jahren war bei der 20h-Wettfahrt auf dem Müggelsse nur der Trimaran schneller (siehe auch Fotos sgam-friedrichshagen.de) ...


In Eurem ersten Jahr mit der Helmsman haben wir Euch in 2004 mit der Rocking Girl 2 Runden abgenommen. Und bei der Starkwindregatta 2006 haben Euch am Ende auch 2 Runden auf die Thompson gefehlt. Also schneller eher nicht, aber einverstanden, berechnet war ihr vor der T750. Zwar ohne Spi und nur mit der Kreuzfock unterwegs, aber dafür gab es auch eine glatte YS 100 gegenüber den 89 der Thompson.

Und nicht, dass ich jetzt besserwisserisch erscheinen will, aber lt. Ergebnisliste war aber nicht nur der Tri vor Euch, sondern auch noch ein 30er Tourenjolli mit einer Runde mehr auf dem Zettel als ihr, ein 20er Jolli, eine Feeling und eine Sportina 25, die mir bislang auch nicht als Sportboot groß ins Auge gestochen ist.

Okay, ich freue mich, wenn ich Euch im nächsten Jahr mit der carbonisierten Helmsman auch mal bei uns auf dem Teich bewundern kann. Und dann schaue ich gerne mal rein, wie sie auch Unterdeck aussieht ...

Gruß vom der Scharfen Lanke
---

Gleitfahrt ist geil!


Zurück zu „Sportboot Anarchy“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 7 Gäste