AC- Rennen 3

San Francisco ist Geschichte, jetzt kommt Bermuda!
sven
Beiträge: 191
Registriert: 26.10.2006, 17:53
Wohnort: Berlin

Avanti dilettanti

Beitragvon sven » 28.06.2007, 09:17

Alinghi hat schon beim 1:1 leichtfertig agiert. Ich habe wirklich keine große Ahnung vom Matchrace. Aber wenn ich vorn bin muß ich doch versuchen meinen Gegner zu kontrollieren. Wenn ich mich der Gunst des Windes anvertraue und den Gegner einfach davonfahren lasse ist es doch nur noch ein Glückspiel und ich kann mich nicht beklagen, wenn der Gegner mehr Glück hatte. Ich würde mir vor Wut in den Hintern beißen. Aber gut, die Profis sind an Bord und die Amateure sitzen vorm Schirm.

Gruß Sven

Benutzeravatar
largethomas
Beiträge: 179
Registriert: 06.12.2006, 20:50
Wohnort: Bremen
Kontaktdaten:

Beitragvon largethomas » 28.06.2007, 16:07

Danke Yossarian!
Übrigens ein cooler - und wahrer - Spruch, Sven, aber irgendwie sind bestimmte dinge einfach nicht nach zuvollziehen.

Benutzeravatar
sportbootjo
Beiträge: 934
Registriert: 23.10.2006, 13:40
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Beitragvon sportbootjo » 01.07.2007, 12:44

Heute machen die Schweizer den Sack zu und dann hat mein Tipp hingehauen. Aber ich bin baß erstaunt, wie die Alhinghi die beiden Wettfahrten versaubeutelt hat: Amateuren wäre das nicht passiert, wenn sie sich an die ersten Regeln des Matchraces gehalten hätten.
Also spekulieren wir mal, was der Grund dafür war: Haben die Neuseeländer in der Afterguard von Alinghi ihre Landsleute einfach unterschätzt oder die SUI 100 um soviel schneller eingeschätzt? Oder wollten sie einfach das Rennen spannend und für die Sponsoren offen halten?
Man wird es vielleicht erfahren ...
---
Gleitfahrt ist geil!


Zurück zu „America´s - Cup“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste