Lasst die Spekulationen beginnen....

San Francisco ist Geschichte, jetzt kommt Bermuda!
Manfred
Beiträge: 175
Registriert: 14.05.2007, 11:16
Wohnort: Schleswig
Kontaktdaten:

Re: Lasst die Spekulationen beginnen....

Beitragvon Manfred » 18.11.2011, 23:55

Ja, das war ne Enttäuschung mit den Kiwis. Ich versuchte noch mit der Couch nach rechts rüber, aber hat nichts genützt.

Aber Mann-o-mann, wie ich daneben gelegen habe mit dem phantastischen Energy Team. Zwei tolle Siege! Hat Spass gemacht zu zuschauen. Zweimal von hinten mit besserer Halse das Artemis Team platt gemacht. Da kann man nur sagen: Glückwunsch.
Gute Nacht!
smooth sailing
Manfred
_/) _/)

Benutzeravatar
sportbootjo
Beiträge: 934
Registriert: 23.10.2006, 13:40
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Lasst die Spekulationen beginnen....

Beitragvon sportbootjo » 19.11.2011, 23:16

Was ich gerade live aus San Diego sehe, dass reißt mich nicht vom Hocker. Die Wenden mit den Cats sehen einfach totlangweilig aus, die brutalen Geschwindigkeitsverluste machen aus den schnellen Rennern urplötzlich zu lahmen Schnecken, die auf dem Wasser zu kleben scheinen.
---
Gleitfahrt ist geil!

Benutzeravatar
Rennmaus
Beiträge: 168
Registriert: 18.12.2008, 12:54
Wohnort: Ach, wäre es doch Birgu.

Re: Lasst die Spekulationen beginnen....

Beitragvon Rennmaus » 19.11.2011, 23:44

N'Abend Jo.

Diese Geschwindigkeitsverluste haben mich in Cascais total genervt. Da stand ich auf dem Mark-Boat, die Cats kommen angepfiffen, alles ganz toll, dann... bleiben sie stehen und drehen in Zeitpupe. Am liebsten hätte ich angeschoben. Es sah so aus wie wenn man aus Versehen in einem zu hohen Gang einen Hügel hinauffährt. Kennst Du diese Vor- und Rückhampel-Bewegungen, die man als Fahrer dann so gerne macht?

Zu heute: Die Kiwis scheinen ihre alte Form wiedergefunden zu haben. Bisschen spät. Ich fand, das war ein ganz gutes Rennen, relativ unterhaltsam und sauber gesegelt. Mich fasziniert der Mannschaftsspirit bei Deano & Co. Klare, ruhige Ansagen, eine Hand greift in die andere, konzertierte Aktionen. Und vor allem, kein Rumgeschreie. Eine wahre Freue, auch wenn mal was schiefgeht.
"Forty meters."

Benutzeravatar
sportbootjo
Beiträge: 934
Registriert: 23.10.2006, 13:40
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Lasst die Spekulationen beginnen....

Beitragvon sportbootjo » 20.11.2011, 00:06

Keine Ahnung, weshalb der Franzose in Führung liegend nach der Boje 4 darauf verzichtet, Spithill zu covern. Ohne Not auf die erkennbar schlechte Seite gefahren und das auch noch bis Anschlag durchzogen ... Man könnte meinen, Oracle hat allen Teams ein geheimes Protokoll aufgezwungen, dass sie immer einen Schuß frei haben ...
---

Gleitfahrt ist geil!

Manfred
Beiträge: 175
Registriert: 14.05.2007, 11:16
Wohnort: Schleswig
Kontaktdaten:

Re: Lasst die Spekulationen beginnen....

Beitragvon Manfred » 20.11.2011, 19:29

Na na na, Jo. Spekulationen sind gut aber Konspiration? :)
Das mit dem Oberkörper am Berg vor und zurück ruckeln ist gut. Haben heute auch einige MiniCupper Segler gemacht. War halt wenig Wind bei der Regatta in Finkenwerder im Rüschkanal. Fernsteuerung in der Hand und dieses vor-zurück, Oberkörper verbiegende Bewegungen...Ich war WL, die Jungs haben es mir aber leicht gemacht. Fair gesegelt. Nette Clique diese MiniCupper. Und wo das jetzt mit mit 2,4 GHz keinen Kuddelmuddel....hoppla hier geht´s es doch um die AC45 WC.... also bitte Diziplin:

Jedenfalls ist das doch für alle gleich dieses Geruckel, wenn die AC45 langsam sind. Das finde ich als Beobachter nun überhaupt nicht schlimm. Eher spannend, wenn das andere Schiff in Bewegung ist. Man konnte auch einwandfreie Match Race Manöver sehen. "Downspeed Tacks", "Hunting down" und Gegner erschrecken und richtig abstellen, usw. Man kann doch auch die andere Tonne nehmen. (Spithill) gleitet da so rum, nimmt den Wind und die Fahrt erstmal mit (Speed macht auch Höhe mit den AC45) und der Pierre Pennec konnte nur staunen. Jo, kennst Du nicht das Gefühl, da geht was auf Deiner Seite und Du weißt, wenden und da rüber wo der Gegner segelt, kann in s Auge gehen. Hat ja grad ein bißchen nach links gedreht. Dein Gefühl ist gut und dann nimmst Du ne Peilung und noch eine und es wird immer schlechter...

Stimme Dir aber zu. Gleich nach dem Jimmi S die Tonne gerundet hatte, hätte PP rübergehen müssen. Genauso wie Hutchinson vorher mal. Also können wir DOCH hier spekulieren, ob man dem großen Geldgeber LE (5 Mio US $ pro Serie aus der Privatschatulle las ich irgendwo) der den Profis Spass und Arbeit gibt mit dieser WS, nicht selbst ein wenig zurück geben wollte. Die Zeiten, wo der Eigner nur der zahlende Idiot war, sind hoffentlich vorbei. Hast Du den Beitrag im Scuttlebutt gelesen, warum der Admirals Cup "down the drain" ging? Genau das Thema. Und die frühen Profis und Möchtegerne Profis hatten das einfach nicht kapiert.

Und was meinen die diversen "Lurker" hier zu dem Thema? 2700 Zugriffe und keine Meinungen?
smooth sailing

Manfred

_/) _/)

Benutzeravatar
sportbootjo
Beiträge: 934
Registriert: 23.10.2006, 13:40
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Lasst die Spekulationen beginnen....

Beitragvon sportbootjo » 24.11.2011, 07:41

Am letzten Tag in San Diego dann endlich mehr Action auf dem Wasser. Und wobei? Beim Fleet Race! Enge Manöver, Handling Probleme, Winddreher, und und und, machte Spaß sich das Replay anzusehen. Aber ich weiß immer noch nicht, worauf sich die lauthals verkündete Einzigartigkeit der AC45 Events herkommen soll. Dafür haben die SeglerInnen schon seit gefühlt 4,5 Jahren den Spaß mit den Extreme 40 gesehen.

Was mich bei den Übertragungen unheimlich nervt, sind diese hirnzersetzenden Komentare der Amis auf der Tonspur, gottseidank kann man den Ton abschalten. Was interssiert mich solche Hypeinfos wie "Die Athleten arbeiten am körperlichen Limit mit höchstermöglicher Herzschlagfrequenz!"

Ich bin auf die AC72 gespannt, aber die ACWS reißt mich immer noch nicht vom Hocker. Und gut zu wissen, dass ich als Außenstehender mit meiner Zurückhaltung gegenüber den tollen Events, den Innovationen im Bereich des Regelwerkes und die Michelin-Männchen auf den Booten nicht gegen den nicht gegen die neue Regel 60 des AC Protokolls zwischen dem Golden Gate Yacht Club und Kungliga Svenska Segel Sällskapet verstoße :-)
---

Gleitfahrt ist geil!

Benutzeravatar
Rennmaus
Beiträge: 168
Registriert: 18.12.2008, 12:54
Wohnort: Ach, wäre es doch Birgu.

Re: Lasst die Spekulationen beginnen....

Beitragvon Rennmaus » 24.11.2011, 17:27

Hehehe, oh Jo, Du sprichst mir aus der Seele. Ich genieße zwar die zweifellos exzellenten Übertragungen der ACWS, aber nur, weil wir endlich "Opfer" von Segelberichterstattung-Overkill sind, denn genauso lieb ist mir die EXSS, der MedCup, die VOR Inport Races und alles andere, das schwimmt und irgendwo übertragen wird (Franzi von A. und Synchronschwimmen ausgenommen - Du verstehst was ich meine). Die totale Begeisterung will und will sich nicht einstellen, so sehr ich mich auch bemühe.

Und ja, der Maulkorberlass ist 'en Hammer, insbesondere für eine Veranstaltung wie den AC, der von seiner Natur her ach so offen und team(club)-selbstbestimmt ausgelegt ist. Ich hätte nie gedacht, dass ich Ernestos Ideen mal als kleineres Übel betrachten würde...
"Forty meters."


Zurück zu „America´s - Cup“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast