Matchrace Berlin

Bitte alles zu Regatten wie Termine, Ergebnisse, Berichte, Bilder hier rein ...
deepblue
Beiträge: 239
Registriert: 10.03.2007, 20:24
Wohnort: Oberaudorf Finkenhof

Matchrace Berlin

Beitragvon deepblue » 26.10.2010, 08:46

ist das normal, dass beim Matchrace die Tonnen Steuerbord gerundet werden, oder war das ein Gate ??
born to sail forced to work

Christian
Beiträge: 22
Registriert: 22.03.2010, 10:48

Re: Matchrace Berlin

Beitragvon Christian » 27.10.2010, 08:39

ja, an Steuerbord runden ist normal und eine der vielen Besonderheiten beim Matchrace.

Das macht es an der Luvtonne spannender als beim üblichem Backbordrunden, weil bei letzterem die Boote auf der BB-Layline klar im Vorteil sind (sie haben nicht nur Wegerecht, sie müssen an der Luvtonne auch einfach nur abfallen).

Deswegen sind bei Matchrace-Booten übrigens auch die Spis immer auf der S-Seite eingebaut.

Benutzeravatar
sportbootjo
Beiträge: 934
Registriert: 23.10.2006, 13:40
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Matchrace Berlin

Beitragvon sportbootjo » 27.10.2010, 11:57

Wegen dem Rechtsrum beim Match Race sind die SeglerInnen mit den Gennakerbooten wie z.B. die SB3 auch nicht so ganz glücklich. Die Boote sind in der Regel für die bei Fleet Race übliche "Links um die Tonne" in der Beschlagsanordnung optimiert und dann kann es bei dem Manöver eng im Cockpit werden.
---
Gleitfahrt ist geil!

Christian
Beiträge: 22
Registriert: 22.03.2010, 10:48

Re: Matchrace Berlin

Beitragvon Christian » 28.10.2010, 08:24

Gennakerboote sind für Matchrace generell nicht so gut geeignet. Sie minimieren auf dem Downwind die Bandbreite der taktischen Möglichkeiten, z.B. kann man nicht platt vor dem Wind oder gar überplatt fahren. Bei hochwertigen Events sind Gennakerboote verpönt. Es kommt beim Matchraece eh nicht auf den absoluten Bootsspeed an, weshalb ein Matchrace selbst mit den ansonsten schnarchlangweiligen H-Booten spannend sein kann :D

Heizkörper-Sailingteam
Beiträge: 49
Registriert: 16.06.2008, 09:54

Re: Matchrace Berlin

Beitragvon Heizkörper-Sailingteam » 14.11.2010, 01:59

Unsere britischen Hunter 707, die ja eigentlich für Fleetrace gebaut sind, haben witzigerweise das Spifall am Mast auf der linken seite - D.h. der Vorschiffmann kann den Spi in Luv hochziehen wenn man die Tonne rundet und abfällt.

Bei J 80 muss er immer in Lee ziehen...

Evtl liegt es daran dass die Engländer auch auf der falschen Seite fahren?

Ahoi
www.heizkoerper-sailingteam.de

H E I Z K Ö R P E R
S A I L I N G T E A M

Benutzeravatar
admin
Site Admin
Beiträge: 418
Registriert: 22.10.2006, 17:41
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Matchrace Berlin

Beitragvon admin » 14.11.2010, 13:24

Wenn ich mich nicht täusche, kam das Gennakerfall auf den Match Race J80 aus der BMW Sailing Cup Flotte in Berlin auf der Backbordseite aus dem Mast.
Subjektiv? - Find ich gut!


Zurück zu „Regatta“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 20 Gäste