KWINDOO - Regatta Tracking und Analysetool - wie WR konform bekommen?

Bitte alles zu Regatten wie Termine, Ergebnisse, Berichte, Bilder hier rein ...
Benutzeravatar
sportbootjo
Beiträge: 934
Registriert: 23.10.2006, 13:40
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

KWINDOO - Regatta Tracking und Analysetool - wie WR konform bekommen?

Beitragvon sportbootjo » 09.10.2017, 14:03

KWINDOO wurde in diesem Jahr zum 2. Mal in Folge bei der Centomiglia als Ragatta Tracking Tool verwendet, es fand u.a. auch bei der IDM 2017 Folkeboot auf dem Bodensee Anwendung, des Weiteren hat die Soling KV diese App für die Nutzung auf Klassenregatten freigegeben. Ich habe das Tool in der letzten Woche getestet u.a. bei Regatten getestet. Immer wieder kommt der Hinweis, dass entsprechend der aktuellen Wettfahrtregeln nicht erlaubt ist, dass ein Boot außer im Notfall während einer Wettfahrt weder über Funk senden noch Funkmitteilungen empfangen, die nicht allen Booten zur Verfügung stehen. Diese Einschränkung trifft auch auf Mobiltelephone zu.

Kwindoo nutzt für das Tracking die GPS Daten des Smartphone, von dem mittlerweile jeder Segler mindestens ein abgelegtes Gerät in der Schublade zu liegen hat. Das Handling für den Regattateilnehmer ist einfach, KWINDOO Tracking App als iOS oder Android ab 4.4 aufwärts Version runterladen, registrieren, Regatta auswählen, Wettfahrt auswählen und ca. 10 min vor dem Start die App aufrufen, das racking starten. Dann Handy wasserdicht verpacken, verstauen und fertig. Nach Ende aller Wettfahrten am Tag / Ende der Regatta Smartphone zücken und App stoppen.

Natürlich zieht die App mit dem GPS Saft aus dem Akku und die Daten, die bis zu 12 x pro Minute geloggt werden, gehen per Mobilfunk zum KWINDOO Server, beanspruchen also das Datenvolumen des gebuchten / inkludieren Datenpaket. Bei der Ringelnatz Regatta waren es bei mir unter Android 7 ca. 110 MB bei ca. 3,5 -4 Stunden Einsatz. Hier der Link zu dem Track.

Für den Einrichter des Event auf KWINDOO gibt es im Vorfeld der Regatta mehr Arbeit, u.a. Anlegen des Events, Anlegen der Wettfahrt, Startzeit, Endzeit, Klasse, Tonnen auf der Googlemaps Karte platzieren. Auf der Regattabahn werden die Tonne dann per einer weiteren, der RaceCommittee App auf die realen Positionen verzogen. Es ist nach der Wettfahrt für die Analyse Funktionen noch etlichen an Feintuning möglich, der große Vorteil von KWINDOO aber ist, dass das die Tracks per Viewer auch live am Monitor verfolgt werden kann. Und NEIN, eine Vorteil auf der Regattabahn hat man als Teilnehmer nicht, da dieses "Livetracking" in Wirklichkeit mit einem zeitlichen Versatz von 2 Minuten erfolgt. Wer also meint, es bringt etwas während der Regatta per Viewer die Kurse seiner Gegner aus dem Trapez auf dem Smartphone zu verfolgen, segelt noch 2 Minuten auf dem falschen Bug mit dem virtuellen Boot parallel in die Grütze :-)

Okay, jetzt die Frage: Weiß jemand, wie bei einer Regatta, die z.B. mit TrackTrack / SAP Analytics / Yellowbrick live getrackt werden, die Wettfahrtleitung die "Nicht funken" Regel per Segelanweisung / -auschreibung ausgehebelt bekommen?
---
Gleitfahrt ist geil!

Zurück zu „Regatta“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste