Volvo Ocean Race - Beobachtungen

Bitte alles zu Regatten wie Termine, Ergebnisse, Berichte, Bilder hier rein ...
patrese
Beiträge: 362
Registriert: 26.03.2007, 09:26

Re: Volvo Ocean Race - Beobachtungen

Beitragvon patrese » 12.12.2011, 13:37

Und ich dachte immer die Chinesen währen "gelb" .... :shock:

Wunder

Benutzeravatar
sportbootjo
Beiträge: 934
Registriert: 23.10.2006, 13:40
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Volvo Ocean Race - Beobachtungen

Beitragvon sportbootjo » 12.12.2011, 21:17

Christian hat geschrieben:@rennmaus. Danke für die Infos. Du hast ja Recht. Aber sportbojo hat angefangen ;-)


Ich bitte Euch um Entschuldigung für das Hijacking des Thread, es stimmt, ich habe angefangen, doch das Gute ist, ich kann auch aufhören.

Dennoch wird sich das Problem der Piraten vor Somaila nicht von alleine lösen und bislang habe ich keinen Vorschlag gehört, wie man die Situation vor dem Horn von Afrika beenden kann. Ich stimme Dir und Renni zu, dass sollte nicht in diesem Thread weitergeführt werden, dafür gibt es, wenn gewünscht, das Landleben.
---
Gleitfahrt ist geil!

Benutzeravatar
umpire
Beiträge: 249
Registriert: 17.04.2008, 06:36
Wohnort: schwäbisches Meerufer

Re: Volvo Ocean Race - Beobachtungen

Beitragvon umpire » 13.12.2011, 14:13

sportbootjo hat geschrieben:Ich stimme Dir und Renni zu, dass sollte nicht in diesem Thread weitergeführt werden, dafür gibt es, wenn gewünscht, das Landleben.

Oach schaade!! :(
Bitte nicht aufhören. Jetzt ist hier endlich mal wieder n bissi was los an Tonne 1 und ich hab´s verpasst.
Charles Benedict, Piraten vor Somalia und die FDGO der Bundesrepublik in einem Thread, das gabs schon lange nicht mehr.

Ich schliesse mich Dir sogar in gewisser Weise an. Wo kommen wir denn da hin, wenn hypermotorisierte Fischer, die eigentlich lieber frische Fische fischen würden, plötzlich auf Segelyachten springen?
Oder segelnde Offiziere des britischen Empire-Ordens, die plötzlich von hypermotorisierten TV-Booten aus zum Baden gehen wollen?
Da isses doch erheblich einfacher und billiger die 20cm-Kanone mal auf Fischer´s Fritzs Fischerboot einzustellen.
Im Geltungsland der FDGO sollte jeder bewaffnete Geiselnehmer damit rechnen von der Staatsgewalt perforiert zu werden. Vor Somalia ist man aber humanitär, da hilft bestimmt auch reden, wie der Fall Sir Peter Blake gezeicht hat. (Ich weiss, das waren Phillipinos)

Und Übrigens: Wenn Fischer´s Fritz der Job als Pirat dank 20cm doch zu gefährlich ist, wird er sich vielleicht gar nicht bei Jack Sparrow bewerben, oder kündigen.

Ja ich weiss Off Topic, aber wiesso eigentlich ins Landleben wechseln wenn was los ist?

max
Beiträge: 983
Registriert: 11.01.2007, 11:55
Wohnort: Oberbayern

Re: Volvo Ocean Race - Beobachtungen

Beitragvon max » 13.12.2011, 14:42

[quote="umpire"
, wie der Fall Sir Peter Blake gezeicht hat. (Ich weiss, das waren Phillipinos)
[/quote]

in meine Erinnerung war das in Südamerika

Benutzeravatar
umpire
Beiträge: 249
Registriert: 17.04.2008, 06:36
Wohnort: schwäbisches Meerufer

Re: Volvo Ocean Race - Beobachtungen

Beitragvon umpire » 13.12.2011, 17:23

max hat geschrieben:
umpire hat geschrieben:, wie der Fall Sir Peter Blake gezeicht hat. (Ich weiss, das waren Phillipinos)


in meine Erinnerung war das in Südamerika

...womit du natürlich recht hast. Geografie hat ich noch nie drauf.

twentyplus
Beiträge: 264
Registriert: 03.08.2007, 09:27
Wohnort: Potsdam

Re: Volvo Ocean Race - Beobachtungen

Beitragvon twentyplus » 14.12.2011, 18:29

Inzwischen geht's ja wieder richtig spannend zu, da unten tief im Süden. Scheint so, als hätten die Spanier trotz schwachen Starts mal wieder alles richtig gemacht.

Benutzeravatar
Rennmaus
Beiträge: 168
Registriert: 18.12.2008, 12:54
Wohnort: Ach, wäre es doch Birgu.

Re: Volvo Ocean Race - Beobachtungen

Beitragvon Rennmaus » 15.12.2011, 00:10

twentyplus hat geschrieben:Inzwischen geht's ja wieder richtig spannend zu, da unten tief im Süden. Scheint so, als hätten die Spanier trotz schwachen Starts mal wieder alles richtig gemacht.

Die Franzosen sind mal wieder eigenwillig (haben wir etwas anderes erwartet?), und ich habe Camper noch nicht abgeschrieben. Die Jungs scheinen sich gut durch diese Strömung (hab den Namen vergessen) gewühlt zu haben, und profotieren nun vom stärkeren Druck weiter südlich, wie Cammas anscheinend auch.

Ach, es ist noch so früh in der Etappe, da kann alles passieren. Aber spannend isses, erstaunlich, erstaunlich.

Übrigens: Das neue Ocean Racing Mag. ist da: http://www.ocean-racing.net/secu/mag/oc ... 22ney30z13
"Forty meters."

Benutzeravatar
Rennmaus
Beiträge: 168
Registriert: 18.12.2008, 12:54
Wohnort: Ach, wäre es doch Birgu.

Re: Volvo Ocean Race - Beobachtungen

Beitragvon Rennmaus » 16.12.2011, 21:21

Die Franzosen sind die absolute Härte!

gpma.jpg
"Forty meters."

GOLfa
Beiträge: 165
Registriert: 19.08.2009, 09:14

Re: Volvo Ocean Race - Beobachtungen

Beitragvon GOLfa » 16.12.2011, 22:29

Bei der Tour de France gibt es auch Ausreißer, die keine Sieg-Chancen haben, aber halt Kamikaze machen um kurz Fernseh-Präsenz-Zeit zu bekommen.

Im Endeffekt ist es doch eine Witzveranstaltung. Wir wissen ja nicht mal, wo die Wettfahrt endet. Ist so wie 90 Minuten Fußball spielen und erst in der 80. Minute einigt man sich, wo die Tore sein sollen...

Benutzeravatar
Germany
Beiträge: 206
Registriert: 17.12.2006, 15:09
Wohnort: ehemals Westerwald

Re: Volvo Ocean Race - Beobachtungen

Beitragvon Germany » 16.12.2011, 22:37

Nun ja, was soll man von einem Volk erwarten, dessen ehemaliger Präsident gerade wegen Sozialkassenbetrug verurteilt wurde, der aktuelle Präsident im Elyssepalast im Vergleich zu seinen Vorgängern zwar mit der eigenen Frau, aber ohne Pariser rumvögelt und der sich ex Präsidentschaftskanditat der Linken sich als schwanzgesteuerter Hurenbock entpuppt? Kein Wunder, dass auch deren Landsmann Cammas im VOR zu unkonventionellen Entscheidungen tendiert.

Benutzeravatar
Rennmaus
Beiträge: 168
Registriert: 18.12.2008, 12:54
Wohnort: Ach, wäre es doch Birgu.

Re: Volvo Ocean Race - Beobachtungen

Beitragvon Rennmaus » 17.12.2011, 12:53

Langsam glaube ich, einer der beiden, Sanya oder Grpm, hat das letzte Fax mit dem Wegpunkt nicht erhalten...

sanya.jpg
"Forty meters."

GOLfa
Beiträge: 165
Registriert: 19.08.2009, 09:14

Re: Volvo Ocean Race - Beobachtungen

Beitragvon GOLfa » 17.12.2011, 14:33

Sanya sieht so ein bißchen nach Rennabbruch aus. Vielleicht haben die Franzosen ja Probleme mit der Südhalbkugel - die wollen immer weiter nach Norden, haben aber vergessen, dass auf der Südhalbkugel ja alles andersrum ist. :mrgreen:

Benutzeravatar
Rennmaus
Beiträge: 168
Registriert: 18.12.2008, 12:54
Wohnort: Ach, wäre es doch Birgu.

Re: Volvo Ocean Race - Beobachtungen

Beitragvon Rennmaus » 17.12.2011, 17:52

Junge, Junge, irgendjemand wird am Ende ein Riesenidiot sein...

Sanya segelt zurück und wird offensichtlich niemals über die Leichtwindbarriere kommen, Cammas ist nun endlich wieder auf dem Weg nach Norden, und wenn sich an den Geschwindigkeiten nichts ändert, wird er bald 30sm vor den anderen liegen (hat jemand anderes ausgerechnet, ich war noch nie gut in Trigonometrie und Vektorrechnung).

sanya-grpmt.jpg


geschw.jpg
"Forty meters."

Benutzeravatar
admin
Site Admin
Beiträge: 418
Registriert: 22.10.2006, 17:41
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Volvo Ocean Race - Beobachtungen

Beitragvon admin » 17.12.2011, 18:31

GOLfa hat geschrieben:Sanya sieht so ein bißchen nach Rennabbruch aus. Vielleicht haben die Franzosen ja Probleme mit der Südhalbkugel - die wollen immer weiter nach Norden, haben aber vergessen, dass auf der Südhalbkugel ja alles andersrum ist. :mrgreen:


Kein Mastbruch, kein Kielbruch, keine Vorschiffsbruch, kein Rennabbruch bei Sanya, Sanderson spielt die Verzweiflungskarte: Eh am Ende des Feldes, also geht er und sein Navigator voll ins Risiko. Beim letzten Mal hat der Navigator aus Norwegen eine Chance auf dem Monsterleg quer über den Pazifik nach Rio gesehen und sein Spiel ging mit dem Sieg am Ende auf. Ob das diesmal auch wieder funktioniert, wird man sehen, ich glaube es aber nicht.

Und danke dafür, dass ich die geplante Startseite wieder von vorne anfangen darf ;-)

Hier noch der Link zu der Entwicklung auf der VOR Website ---> http://www.volvooceanrace.com/en/news/4 ... north.html
Subjektiv? - Find ich gut!

Benutzeravatar
Rennmaus
Beiträge: 168
Registriert: 18.12.2008, 12:54
Wohnort: Ach, wäre es doch Birgu.

Re: Volvo Ocean Race - Beobachtungen

Beitragvon Rennmaus » 18.12.2011, 17:53

Ich nehme alles zurück und behaupte das Gegenteil!!!

leg2-7_1.jpg

Was ich nicht zurücknehme ist, dass das ein unglaublich verrücktes Rennen ist, und es mir wahnsinnigen Spaß macht, die ganz Sache zu verfolgen. Jaja, mit einer "ernsthaften" Regatta mag das ja nicht mehr viel zu tun haben, aber wer Spaß an einem riesigen Geländespiel mit Schnitzeljagd, Chinesen-Rallye und Bildersuchfahrt hat, der ist hier richtig.

:D
"Forty meters."

Benutzeravatar
Rennmaus
Beiträge: 168
Registriert: 18.12.2008, 12:54
Wohnort: Ach, wäre es doch Birgu.

Re: Volvo Ocean Race - Beobachtungen

Beitragvon Rennmaus » 21.12.2011, 22:50

Wow, Groupama ist ja cool! Wer hätt's gedacht?

2_8.jpg

Und langsam geht's in die Weihnachtsvorbereitungen, deshalb werde ich meinen Monolog hier unterbrechen, bald sieht man auf dem Tracker die Positionen sowieso nicht mehr.
Euch allen ein tolles Fest!
"Forty meters."

twentyplus
Beiträge: 264
Registriert: 03.08.2007, 09:27
Wohnort: Potsdam

Re: Volvo Ocean Race - Beobachtungen

Beitragvon twentyplus » 23.12.2011, 12:14

Wir können ja mal Wetten abschließen, wo die jetzt hinfahren, d.h. wo der sichere Hafen sein soll: Mein Tip Malediven, da zeigen jedenfalls die Bugspitzen hin.

Manfred
Beiträge: 175
Registriert: 14.05.2007, 11:16
Wohnort: Schleswig
Kontaktdaten:

Re: Volvo Ocean Race - Beobachtungen

Beitragvon Manfred » 23.12.2011, 12:26

twentyplus hat geschrieben:Wir können ja mal Wetten abschließen, wo die jetzt hinfahren, d.h. wo der sichere Hafen sein soll: Mein Tip Malediven, da zeigen jedenfalls die Bugspitzen hin.


Kann denn dort überhaupt ein großer Frachter anlegen? Gibt es dort Kräne oder hat man mit dem verladen der "PUMA powered by Berg" im Windschatten von Islas de C schon mal genug geübt und wird nun im Lee der Malediven diese 5 übrig gebliebenen Schiffe aufnehmen. Die "SANYA" Crew wird es sich dann solange, bis die wieder ausgeladen werden (nach Abu Dhabi) auf den Malediven, mit ihren Familien gut gehen lassen.

Gibt es Alternativen?
smooth sailing
Manfred
_/) _/)

GOLfa
Beiträge: 165
Registriert: 19.08.2009, 09:14

Re: Volvo Ocean Race - Beobachtungen

Beitragvon GOLfa » 23.12.2011, 13:19

Möglichkeiten:
Seychellen (halte ich für sehr unwahrscheinlich)
Malediven
Diego Garcia (da haben sie jede erdenkliche Infrastruktur - wenn sie sie nutzen dürften)

Für weitere müsste man mal genauer auf ne Karte gucken...

Benutzeravatar
Rennmaus
Beiträge: 168
Registriert: 18.12.2008, 12:54
Wohnort: Ach, wäre es doch Birgu.

Re: Volvo Ocean Race - Beobachtungen

Beitragvon Rennmaus » 23.12.2011, 14:36

In der Diskussion sind noch Mumbai und die ganze Inselwelt um Diego Garcia herum.
Ich tippe einfach mal auf Mumbai, weil's so schön exotisch ist (und sonst kein anderer drauf tippt).
Frohe Weihnachten!
Zuletzt geändert von Rennmaus am 23.12.2011, 22:40, insgesamt 1-mal geändert.
"Forty meters."


Zurück zu „Regatta“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste