Kaufberatung: Boot für Berlin

Für alles, was mit Segeln zu tun hat!
twentyplus
Beiträge: 264
Registriert: 03.08.2007, 09:27
Wohnort: Potsdam

Re: Kaufberatung: Boot für Berlin

Beitragvon twentyplus » 26.01.2012, 11:31

Hmmm, für eine ältere Banner kann ich mich nicht so richtig begeistern. Schwanke im Moment zwischen SB3 und Melges. Bevor alle schreien, klar Melges, folgendes zum Bedenken: Kosten SB3 deutlich geringer, Segel kosten die Hälfte, 10 Jahre jüngere Boote kosten das gleiche wie 15 Jahre alte Melges. Wegen der 270 kg Crewgewichtsbegrenzung braucht man kleinere Crew, was noch besser zu meiner Familiensegelidee passt. Insgesamt noch weniger Gedöns am Boot. Boot ist kleiner und braucht wenigger Platz etc. Ok, es geht ja nicht ums Minimieren, aber ums Optimieren...

Wer ist denn beides schon mal gesegelt und kann dazu eindeutiges vermelden?

patrese
Beiträge: 362
Registriert: 26.03.2007, 09:26

Re: Kaufberatung: Boot für Berlin

Beitragvon patrese » 26.01.2012, 11:53

Hi,
also wenn du dein "Beätigungsfeld" schon soweit eingegrenzt hast, KANN die Antwort für Dich nur SB3 lauten.
Die Hardware ist bullet proof und du mußt dich nicht mit kaputten überpreisigen Carbon Teilen rumärgern...
Das Boot ist doch eine Nummer gutmütiger für die "Familie" und trotzdem noch "glitschig" wenn es denn mal mehr als 15 Knoten hat.
Kosten hast du ja schon richtig erkannt.
Nen SB3 kannste auch über eine Rampe wassern, wenn kein Kran verfügbar.
Yardstickwert ist zumindestens in Berlin eher bei +1bis +2 insofern auch Vorteile selbst bein SA Cup


Negatives:
Ist halt kein "Kajütboot", also mal lauschig auf dem Wannsee übernachten is nich, ebenso Zuflucht vor dem Regen suchen, du bist IMMER im Freien!
Die Regattafelder für OD scheinen sich in D noch nicht etabliert zu haben und ob es in Berlin je was wird ist zumindestens fraglich.
Der "Altmännerbügel" ist nicht gerade das Bequemste und so leicht sportliches Ausreiten in Gurten ist ohne Mod. auch nicht


Also wenn der SB3 bei Basti in Hamburg mit AF noch für unter 10K zu haben ist würd ich mal vorbeifahren, schlimmstenfalls haste das Benzingeld verfahren...

just my 2c

Jynx ist natürlich schöner......
:lol:

twentyplus
Beiträge: 264
Registriert: 03.08.2007, 09:27
Wohnort: Potsdam

Re: Kaufberatung: Boot für Berlin

Beitragvon twentyplus » 26.01.2012, 12:23

Danke Patrese, das war sehr klar und eindeutig. Super.

Tja, der für 9 kilo ist leider auf Rügen und ohne Trailer. Gibt noch einen, dann aber für 14. Müssemer nochn büschen verhandeln...

VG und Dank 20+

Benutzeravatar
persilz
Beiträge: 158
Registriert: 11.07.2007, 16:38

Re: Kaufberatung: Boot für Berlin

Beitragvon persilz » 26.01.2012, 12:30

twentyplus hat geschrieben:Danke Patrese, das war sehr klar und eindeutig. Super.

Tja, der für 9 kilo ist leider auf Rügen und ohne Trailer. Gibt noch einen, dann aber für 14. Müssemer nochn büschen verhandeln...

VG und Dank 20+


Für den SB3 müsste sich doch sicherlich ein Trailer um 1k organisieren lassen.
Ich selber habe nur den SB3 gesegelt, aber auf allen Fotos ist zu erkennen, dass die Melges deutlich athletischer ist, allein was das Ausreiten angeht.
Wer Ausreitgurte oder Reling gewöhnt ist wird sich auf dem SB3 anfangs unwohl fühlen. Der Bügel nervt anfangs, aber als Steuermann sitzt man weiter hinten und hat Fußschlaufen.
wer andern eine Grube gräbt,
der hat ein Grubengrabgerät.

Benutzeravatar
hysucat
Beiträge: 42
Registriert: 05.02.2007, 13:08
Wohnort: an der Spree

Re: Kaufberatung: Boot für Berlin

Beitragvon hysucat » 26.01.2012, 13:11

gebrauchte Skippi, zur Frage "Gibt´s den Polenglitscher denn schon für um 10kilo?"

12 in D
10 in PL

scheint machbar
.segeln ist ja eigentlich ganz schön.wenn nur der verdammte wind nicht wäre.

max
Beiträge: 983
Registriert: 11.01.2007, 11:55
Wohnort: Oberbayern

Re: Kaufberatung: Boot für Berlin

Beitragvon max » 26.01.2012, 13:38

patrese hat geschrieben:
Nen SB3 kannste auch über eine Rampe wassern, wenn kein Kran verfügbar.



Rampe funktioniert auch mit der Melges24

patrese
Beiträge: 362
Registriert: 26.03.2007, 09:26

Re: Kaufberatung: Boot für Berlin

Beitragvon patrese » 26.01.2012, 15:01

Mehlges 24 auf der Rampe.... na ja wenn's denn geht OK, gibt es da jemanden mit Erfahrung worauf man achten muss, damit der Kiel nicht leidet?

Aber das ein SB3 noch ein paar hundert Kilo leichter ist und somit auch das Handling beim Slippen haben wir vergessen, was wiegt die Schüssel? 685kg

Ist halt Laser, kann nichts richtig, aber auch nichts was es nicht kann...

Und nen Trailer wird sich wohl finden lassen, wenn du schon für 9xxx € ein Boot abgreifen kannst, und AF ist auch schon drauf, spart ne Menge Krangebühren.... Und billig war doch die Kernforderung, wenn ich richtig verstanden habe.

Greez
Zuletzt geändert von patrese am 27.01.2012, 14:18, insgesamt 2-mal geändert.

gol
Beiträge: 113
Registriert: 05.09.2007, 08:25
Wohnort: HH

Re: Kaufberatung: Boot für Berlin

Beitragvon gol » 26.01.2012, 15:04

http://www.scanboat.com/de/BoatSaleAdve ... nr=6010298

das wäre doch etwas - schmal und dänisch dynamite

twentyplus
Beiträge: 264
Registriert: 03.08.2007, 09:27
Wohnort: Potsdam

Re: Kaufberatung: Boot für Berlin

Beitragvon twentyplus » 26.01.2012, 15:16

Oh ja, und bildschön dazu. Danke!!
Äußerliche Verwandschaft mit schwimmenden Familienmitgliedern durchaus gegeben ;-)). Sehr hübsch dazu. Nur mit dem GLOBAL On Design scheint es nicht ganz geklappt zu haben, denn der Bekanntheitsgrad dieser zweifellos hübschen Klasse scheint mir doch eher regional geblieben zu sein. Oder gibt es gar DEN 2 oder 3? :D
Kann ich ja mal anrufen, denn der Preis ist ja nich so schlecht. Vom Charakter aber wohl eher sowas wie eine Soling oder Trias oder so, denke ich mal...

max
Beiträge: 983
Registriert: 11.01.2007, 11:55
Wohnort: Oberbayern

Re: Kaufberatung: Boot für Berlin

Beitragvon max » 26.01.2012, 15:27

twentyplus hat geschrieben: gibt es gar DEN 2 oder 3?


Stand doch schon auf den Steintafeln.. es gibt nur einen GOD

twentyplus
Beiträge: 264
Registriert: 03.08.2007, 09:27
Wohnort: Potsdam

Re: Kaufberatung: Boot für Berlin

Beitragvon twentyplus » 26.01.2012, 15:35

Ok, dann müssen wir den natürlich haben. Aber dass Ihr dann alle schön Euren Teppich ausrollt und davor die Häupter neigt!

Bostik Bad Boys
Beiträge: 187
Registriert: 16.11.2007, 10:34
Wohnort: Schleswig

Re: Kaufberatung: Boot für Berlin

Beitragvon Bostik Bad Boys » 27.01.2012, 13:55

das hättest du automatisch wenn du da mit meiner banner auftauchst...
There is no excuse to lose

twentyplus
Beiträge: 264
Registriert: 03.08.2007, 09:27
Wohnort: Potsdam

Re: Kaufberatung: Boot für Berlin

Beitragvon twentyplus » 27.01.2012, 14:43

patrese hat geschrieben:Hi,
also wenn du dein "Beätigungsfeld" schon soweit eingegrenzt hast, KANN die Antwort für Dich nur SB3 lauten.
Die Hardware ist bullet proof und du mußt dich nicht mit kaputten überpreisigen Carbon Teilen rumärgern...
Das Boot ist doch eine Nummer gutmütiger für die "Familie" und trotzdem noch "glitschig" wenn es denn mal mehr als 15 Knoten hat.
Kosten hast du ja schon richtig erkannt.
Nen SB3 kannste auch über eine Rampe wassern, wenn kein Kran verfügbar.
Yardstickwert ist zumindestens in Berlin eher bei +1bis +2 insofern auch Vorteile selbst bein SA Cup


Negatives:
Ist halt kein "Kajütboot", also mal lauschig auf dem Wannsee übernachten is nich, ebenso Zuflucht vor dem Regen suchen, du bist IMMER im Freien!
Die Regattafelder für OD scheinen sich in D noch nicht etabliert zu haben und ob es in Berlin je was wird ist zumindestens fraglich.
Der "Altmännerbügel" ist nicht gerade das Bequemste und so leicht sportliches Ausreiten in Gurten ist ohne Mod. auch nicht


Also wenn der SB3 bei Basti in Hamburg mit AF noch für unter 10K zu haben ist würd ich mal vorbeifahren, schlimmstenfalls haste das Benzingeld verfahren...

just my 2c

Jynx ist natürlich schöner......
:lol:




Jetzt muss ich aber doch nochmal nachfragen, Patrese:
1. Was ist ander Kajüte einer Melges lauschig? Dann doch lieber draußen pennen :D
2. Wie hast Du die Kabine Deiner Jynx denn ausgestattet, dass es da aufm Wannsee richtig nett wird...?

Bostik Bad Boys hat geschrieben:das hättest du automatisch wenn du da mit meiner banner auftauchst...


Welcher God war denn Banner nochmal? Banner mit dem Hammer...?

max
Beiträge: 983
Registriert: 11.01.2007, 11:55
Wohnort: Oberbayern

Re: Kaufberatung: Boot für Berlin

Beitragvon max » 27.01.2012, 15:31

twentyplus hat geschrieben:

Jetzt muss ich aber doch nochmal nachfragen, Patrese:
1. Was ist ander Kajüte einer Melges lauschig? Dann doch lieber draußen pennen :D


Also es gab da mal auf einem nordbayrischen Kunstsee eine M24, deren Eigner samt
Hund (>>Ratte) regelmäßig die Wochenenden da verbrachte. Die war natürlich mit
Kühlschrank + Heizung ausgerüstet.
Jetzt hat der sich eine jüngere angeschafft, da weiß ich grad noch nicht, ob der diese
Gewohnheit beibehalten hat.

patrese
Beiträge: 362
Registriert: 26.03.2007, 09:26

Re: Kaufberatung: Boot für Berlin

Beitragvon patrese » 27.01.2012, 15:33

Au man, ist schon wieder Freitag....

Also bei mir kann ich wählen zwischen der "twin bed" Variante , bevorzugt bei Übernachtungen mit Kumpels und nicht so hübschen Frauen, oder wenn sie vorgeben irgendwie gebunden zu sein....
Und dem Modell " Lümmelwiese", dann kommen die Matratzen ins Vorschiff und die Nähe bestimmt sich dann von selbst... :shock:

Und ich hab ja auch nicht behauptet, eine M24 sein "lauschig" unter Deck, war ja auch einer der Gründe warum ich keine gekauft habe, auch wenn sie mit 360 kg auf der Kante schneller sein mag...

Dafür hab ich mehr Boot und über Schönheit läßt sich bekanntlich schwerlich streiten, das liegt im Auge des Betrachters...
Schau dir Champus an, der verkauft seine M24 wieder, um ne Platu zu Segeln, aber ob die nun die bessere Leichtwindwaffe auf dem Chiemsee ist .... Schauen wir mal, aber mehr Boot ist es auf alle Fälle.

Soll doch jeder mit seiner Facon glücklich werden, aber zuerst sollte man wissen was einem wichtig ist und dann schauen ob die Kohle dafür reicht und wenn ja ist alles Tutti .

Und da Boot weiblich sind, ....you get what you pay for......

Greez

patrese
Beiträge: 362
Registriert: 26.03.2007, 09:26

Re: Kaufberatung: Boot für Berlin

Beitragvon patrese » 27.01.2012, 15:34

max hat geschrieben:
twentyplus hat geschrieben:

Jetzt muss ich aber doch nochmal nachfragen, Patrese:
1. Was ist ander Kajüte einer Melges lauschig? Dann doch lieber draußen pennen :D


Also es gab da mal auf einem nordbayrischen Kunstsee eine M24, deren Eigner samt
Hund (>>Ratte) regelmäßig die Wochenenden da verbrachte. Die war natürlich mit
Kühlschrank + Heizung ausgerüstet.
Jetzt hat der sich eine jüngere angeschafft, da weiß ich grad noch nicht, ob der diese
Gewohnheit beibehalten hat.


Seit wann hat Sascha denn einen Hund ? Und Heizung ?

Herr erhelle uns!

RG
Beiträge: 44
Registriert: 24.10.2006, 08:16

Re: Kaufberatung: Boot für Berlin

Beitragvon RG » 28.01.2012, 11:35

hallo twenty

Mir erstellt sich fogendes bild. Du möchtest ein boot für 4 kinder und 1 erwachsenen. Du möchtes zum baden ,segeln. OD segeln. deine badesachen unterbringen,kinder vor regen
schützen,segel trocken auf dem boot verstauen,für die sicherheit eine reling. du möchtest auch einen guten wiederverkauftswert. also wie ich es sehe, kannst du nur eine melges 24
kaufen. du hast in berlin 5 melges, so dass auch mal eine yartdtickregatta spass machen kann.
Rocking Girl

max
Beiträge: 983
Registriert: 11.01.2007, 11:55
Wohnort: Oberbayern

Re: Kaufberatung: Boot für Berlin

Beitragvon max » 28.01.2012, 14:56

patrese hat geschrieben:
Seit wann hat Sascha denn einen Hund ? Und Heizung ?

Herr erhelle uns!
Das kann ich gerne versuchen:

Ob Sascha einen Hund hat oder hatte entzieht sich meiner Kenntnis.
Sascha war aber auch nicht gemeint.

tactix
Beiträge: 3
Registriert: 20.03.2009, 10:12
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Kaufberatung: Boot für Berlin

Beitragvon tactix » 01.02.2012, 09:19

Tach 20+ und allen anderen!

habt ihr euch unseren neue SiX angesehen?
Liegt knapp über den angesetzten Budget, ist dafür aber neu und man kann direkt loshämmern.

Die Kiste ist erstaunlich stabil und kann auch nen Tuffen Wind ab.

check:
http://www.tactix.de/six/
und/oder
http://shop.tactix.de/products/segelboote/six.html

so long
Lars
Tactix Yachting Solutions
Lars L-H
www.tactix.de

Benutzeravatar
hysucat
Beiträge: 42
Registriert: 05.02.2007, 13:08
Wohnort: an der Spree

Re: Kaufberatung: Boot für Berlin

Beitragvon hysucat » 01.02.2012, 12:34

echte Handwerkskunst, sogar gefeilte Salinge (der arme Lehrling...)
tactix hat geschrieben:Tach 20+ und allen anderen!

habt ihr euch unseren neue SiX angesehen?
Liegt knapp über den angesetzten Budget, ist dafür aber neu und man kann direkt loshämmern.

Die Kiste ist erstaunlich stabil und kann auch nen Tuffen Wind ab.

check:
http://www.tactix.de/six/
und/oder
http://shop.tactix.de/products/segelboote/six.html

so long
Lars
.segeln ist ja eigentlich ganz schön.wenn nur der verdammte wind nicht wäre.


Zurück zu „Segel Anarchy“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste